Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Sport

Neureuther und Dopfer verpassen historischen Sieg

24.02.2013 | 16:04 Uhr

Die deutschen Ski-Rennläufer Felix Neureuther und Fritz Dopfer haben die große Chance auf den ersten deutschen Sieg in einem Weltcup-Riesenslalom seit 40 Jahren verpasst.

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Die deutschen Ski-Rennläufer Felix Neureuther und Fritz Dopfer haben die große Chance auf den ersten deutschen Sieg in einem Weltcup-Riesenslalom seit 40 Jahren verpasst. Beim spannenden Rennen auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen lagen sie nach dem ersten Durchgang auf den Rängen eins uns drei. Dann allerdings stürzte Dopfer im Finale, der führende Neureuther fiel nach bester Zwischenzeit und einem Beinahe-Sturz auf Rang zwölf zurück. Dopfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Es wurde eine Schienbeinprellung diagnostiziert.

Den Sieg holte sich Alexis Pinturault. Der Franzose gewann vor Marcel Hirscher aus Österreich (+0,60 Sekunden) und Dreifach-Weltmeister Ted Ligety (USA/+0,63). Zweitbester Deutscher hinter Neureuther war am Ende Benedikt Staubitzer aus Mittenwald, der bei seinem erst vierten Weltcup-Start mit Startnummer 42 auf Rang 15 fuhr und damit erstmals Punkte sammelte.

Den einzigen deutschen Weltcup-Sieg in einem Riesenslalom hatte Max Rieger am 2. März 1973 am Mont St. Anne bei Quebec/Kanada geholt. Rieger war nach dem ersten Lauf des Rennens auf der Kandahar aus dem nahen Mittenwald nach Garmisch-Partenkirchen geeilt, um bei der Entscheidung dabei zu sein.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Werder feuert Robin Dutt - Skripnik neuer Bremen-Coach
Trainerentlassung
Werder Bremen hat nach der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Köln die Reißleine gezogen und Trainer Robin Dutt entlassen. Wie der Verein via Twitter verkündete, wird Viktor Skripnik den Tabellenletzten der Bundesliga ab sofort trainieren.
Fortuna kassiert beim FCK das 1:1 in der Nachspielzeit
11. Spieltag
Fortuna Düsseldorf hat einen Sieg im Spitzenspiel beim 1. FC Kaiserslautern nur knapp verpasst: Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck kassierte erst in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1. Die Fortuna war zuvor durch Pohjanpalo in Führung gegangen.
LIVE! Torfestival in Frankfurt - Hertha führt gegen den HSV
Bundesliga
Bei Eintracht Frankfurt gibt es in der Partie gegen den VfB Stuttgart das Wiedersehen mit Ex-Trainer Armin Veh. In Berlin kommt es zur Rückkehr von HSV-Torjäger Pierre-Michel Lasogga. Zudem empfängt Hoffenheim Paderborn. Wir haben alle Bundesligaspiele im Liveticker!
MSV Duisburg mit glücklichem Remis gegen Dresden - 0:0
15. Spieltag
Der MSV Duisburg hat im Spitzenspiel gegen die SG Dynamo Dresden einen Punkt geholt. Gegen überlegene Dresdener retteten die Meidericher ein 0:0 über die Zeit. Kevin Scheidhauer sah kurz nach dem Seitenwechsel die gelb-rote Karte. Auch Gino Lettieri und Ivica Grlic mussten auf die Tribüne.
St. Pauli kassiert deftige Heimpleite gegen den KSC - 0:4
2. Bundesliga
Der FC St. Pauli bleibt kleben im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hamburger verloren am 11. Spieltag ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC klar und deutlich mit 0:4. Hiroki Yamada (18., 89.), Rouwen Hennnings (31.) und Selcuk Alibaz (80.) erzielten die Treffer für den KSC.