Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Neureuther und Dopfer verpassen historischen Sieg

24.02.2013 | 16:04 Uhr
Funktionen

Die deutschen Ski-Rennläufer Felix Neureuther und Fritz Dopfer haben die große Chance auf den ersten deutschen Sieg in einem Weltcup-Riesenslalom seit 40 Jahren verpasst.

Garmisch-Partenkirchen (SID) - Die deutschen Ski-Rennläufer Felix Neureuther und Fritz Dopfer haben die große Chance auf den ersten deutschen Sieg in einem Weltcup-Riesenslalom seit 40 Jahren verpasst. Beim spannenden Rennen auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen lagen sie nach dem ersten Durchgang auf den Rängen eins uns drei. Dann allerdings stürzte Dopfer im Finale, der führende Neureuther fiel nach bester Zwischenzeit und einem Beinahe-Sturz auf Rang zwölf zurück. Dopfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Es wurde eine Schienbeinprellung diagnostiziert.

Den Sieg holte sich Alexis Pinturault. Der Franzose gewann vor Marcel Hirscher aus Österreich (+0,60 Sekunden) und Dreifach-Weltmeister Ted Ligety (USA/+0,63). Zweitbester Deutscher hinter Neureuther war am Ende Benedikt Staubitzer aus Mittenwald, der bei seinem erst vierten Weltcup-Start mit Startnummer 42 auf Rang 15 fuhr und damit erstmals Punkte sammelte.

Den einzigen deutschen Weltcup-Sieg in einem Riesenslalom hatte Max Rieger am 2. März 1973 am Mont St. Anne bei Quebec/Kanada geholt. Rieger war nach dem ersten Lauf des Rennens auf der Kandahar aus dem nahen Mittenwald nach Garmisch-Partenkirchen geeilt, um bei der Entscheidung dabei zu sein.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Auch Hannovers Stindl soll ein Thema für den FC Schalke sein
Transfer
Lars Stindl, Mittelfeld-Spieler von Hannover 96, wird nach Medienberichten als mögliche Winter-Verstärkung für den FC Schalke ins Gespräch gebracht.
Verbeek will mit dem VfL Bochum in die Bundesliga
Verbeek
Gut gelaunt und ambitioniert stellte sich der neue Trainer an der Castroper Straße vor. Auch Christian Hochstätter unterzeichnete neue Arbeitspapiere.
Okotie schießt 1860 auf Nichtabstiegsplatz - 1:1 in Leipzig
2. Bundesliga
Der TSV 1860 München überwintert in der 2. Bundesliga auf dem rettenden 15. Platz. Leipzig liegt nun vier Punkte hinter den Aufstiegsplätzen.
Dong-Won Ji verlässt den BVB und kehrt zurück nach Augsburg
Dong-Won Ji
Der südkoreanische Nationalspieler verlässt Borussia Dortmund nach nur einem halben Jahr und ohne auch nur ein Pflichtspiel absolviert zu haben.
Kramer kehrt zu Bayer zurück - und hat schlechtes Gewissen
Kramer
Christoph Kramer spielt ab Sommer wieder für Leverkusen. Die Meldung seiner Rückkehr nutzte der Noch-Gladbacher für ein paar selbstkritische Worte.