Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Sport

Neureuther gewinnt Parallelslalom in München

01.01.2013 | 19:47 Uhr

Felix Neureuther hat den Weltcup-Parallelslalom in München gewonnen. Der Partenkirchner setzte sich im Olympiapark gegen Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher (Österreich) durch.

München (SID) - Felix Neureuther hat den Weltcup-Parallelslalom in München gewonnen. Der Partenkirchner setzte sich vor 17.000 begeisterten Zuschauern im Olympiapark in zwei Läufen gegen Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher (Österreich) durch. Für Neureuther war es nach zwei Erfolgen im Spezialslalom sein dritter Sieg im Weltcup. Er erhielt dafür ein Preisgeld von 33.000 Euro und 100 Punkte für die Weltcup-Wertung.

Bei den Frauen gewann Veronika Velez-Zuzulova das Finale gegen Tina Maze (Slowenien), für die Slowakin war es der zweite Sieg im Weltcup. Im Duell um Platz drei setzte sich Michaela Kirchgasser (Österreich) gegen Tania Poutiainen (Finnland) durch. Im kleinen Finale der Männer siegte Alexis Pinturault (Frankreich) gegen Andre Myhrer (Schweden), der gegen Neureuther das Halbfinale verloren hatte.

Die anderen deutschen Teilnehmer waren bereits vorzeitig gescheitert. Maria Höfl-Riesch (Partenkirchen) unterlag in der ersten Runde Viktoria Rebensburg (Kreuth), Rebensburg verlor im Anschluss das Viertelfinale gegen Kirchgasser. Fritz Dopfer (Garmisch) schied nach seinem Erstrunden-Sieg gegen Mario Matt (Österreich) im Viertelfinale gegen Myhrer aus.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
BVB schießt in Istanbul "Tore zum richtigen Zeitpunkt"
Stimmen
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp kann nach dem souveränen 4:0-Sieg seiner Mannschaft bei Galatasaray Istanbul aufatmen. Am Bosporus habe sein Team "vieles – nicht alles -, aber vieles gut gemacht" und sich Selbstvertrauen für die Bundesliga erarbeitet.
Sporting legt Protest bei der Uefa gegen 3:4 auf Schalke ein
Protest
Sporting Lissabon will sich nicht mit der 3:4-Niederlage im Champions-League-Spiel beim FC Schalke 04 am Dienstag abfinden. Anlass ist der unberechtigte Handelfmeter, den Eric Maxim Choupo-Moting in der Nachspielzeit zum Siegtreffer genutzt hatte.
Polizei streitet über Einsätze beim Fußball
Fan-Gewalt
Nach Krawallen in Gelsenkirchen spaltet die Frage, wie viele Beamte bei Fußballspielen gebraucht werden, die Polizei. Die Polizeigewerkschaft DPolG stützt die Linie von NRW-Innenminister Jäger, zu Nicht-Risikospielen weniger Polizei zu schicken. Die Gewerkschaft GdP hält das Projekt für gescheitert.
Duisburger Forscher untersuchen Fußballer-Karrieren
Wissenschaft
Wie ein Junior- zum Weltmeister in Sachen Fußball wird, das untersuchen Wissenschaftler der Uni Duisburg-Essen anhand der Werdegänge von 270 früheren deutschen Jugendmeistern. Und stellen fest: Nur wenige schaffen es in die Profi-Ligen. Immerhin: Fünf sind amtierende Weltmeister.
Donati und Papadopoulos sichern Bayer 2:0-Sieg gegen Zenit
Champions League
Deutsch-russischer Neutralisierungs-Fußball statt Leverkusener Spektakel: Knapp eine Stunde entschärften sich Bayer 04 Leverkusen und Zenit St. Petersburg in der Champions-League-Partie gegenseitige, ehe die Verteidiger Donati und Papadopoulos die Schmidt-Elf zum 2:0-Sieg führten.