Neid ist begeistert von ihrem Team

Ottawa..  Trotz des ersten Punktverlustes bei der WM in Kanada haben die DFB-Frauen ihre Fans beim 1:1 gegen Norwegen mit Fußball vom Feinsten verzückt. Die Elf von Trainerin Silvia Neid gilt nun als klarer Favorit auf den Gruppensieg. „Das war teilweise grandios gegen so einen starken Gegner wie Norwegen“, lobte Neid die Vorstellung ihrer Schützlinge in den ersten 45 Minuten, in denen sie den WM-Mitfavoriten an die Wand gespielt hatten. „Sie waren kaum zu stoppen.“

27:4 Torschüsse zugunsten der DFB-Elf zählten die Statistiker in dem Duell, das auch nach dem Empfinden von Norwegens Trainer-Fuchs Even Pellerud zur Halbzeit längst hätte entschieden sein können. „Ich glaube, sie wussten gar nicht wo vorne und hinten ist“, meinte DFB-Keeperin Nadine Angerer. Das deutsche Team geht als Tabellenführer und einer um sechs Treffer besseren Tordifferenz gegenüber den punktgleichen Norwegerinnen ins Vorrundenfinale am Montag (22 Uhr MESZ) gegen Thailand.