Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Sport

Navratilova: Tennis-Frauen nicht austrainiert

04.06.2012 | 11:51 Uhr

Martina Navratilova hat die Top-Spielerinnen der WTA Tour kritisiert. Viele Spielerinnen in der Weltspitze seien nicht austrainiert, sagte die 18-malige Grand-Slam-Siegerin.

Paris (SID) - Tennis-Ikone Martina Navratilova hat die Top-Spielerinnen der WTA Tour kritisiert. Viele Spielerinnen in der Weltspitze seien nicht austrainiert, sagte die 18-malige Grand-Slam-Siegerin im Gespräch mit der Sport Bild. "In der Tat gibt es da einen sehr großen Nachholbedarf im Vergleich zum Männertennis. Man sieht ja gerade bei Angelique Kerber, wie schnell sich durch eine verbesserte Fitness bessere Ergebnisse einstellen können", sagte Navratilova über die French-Open-Viertelfinalistin aus Kiel.

Die 55-Jährige hält viel vom deutschen Damentennis, wundert sich allerdings über den Abstieg im Fed Cup: "Eigentlich könntet ihr in Deutschland zwei starke Teams aufbieten. Umso erstaunlicher ist es, dass das eine Team abgestiegen ist." Die Mannschaft von Bundestrainerin Barbara Rittner hatte das Abstiegsspiel der Weltgruppe in Stuttgart mit 2:3 gegen Australien verloren.

Navratilova ist dennoch ein großer Fan des Spitzenquartetts. "Ich finde es beeindruckend, wie sich vor allem Angelique Kerber und vor ihrem Verletzungspech Andrea Petkovic entwickelt haben. Auch Julia Görges und Sabine Lisicki haben viel Talent", sagte die gebürtige Tschechin.

Von Vergleichen mit Steffi Graf, die vor 25 Jahren in Roland Garros ihren ersten Grand-Slam-Titel gewonnen hatte, rät Navratilova allerdings ab: "Ihre Schuhe sind zu groß."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das war die Wende! Nun rollt Schalke die Bundesliga von hinten auf!
14%
Bloß nichts überhöhen! Der Punkt war wichtig für die Moral, aber viel wichtiger ist das Spiel gegen Frankfurt!
66%
Von wegen "gut gespielt"! Schalke hatte auch in Chelsea viel Glück - und ist immer noch sieglos!
19%
1832 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
RWE gibt Derbysieg gegen Schalke II aus der Hand - 1:1
RL West, 8. Spieltag
Trotz einer dominanten ersten Hälfte und einem Führungstreffer durch Kai Nakowitsch schafft es Regionalligist Rot-Weiss Essen nicht, das Derby gegen die Reserve des FC Schalke 04 zu verteidigen. Am Ende folgte die Quittung einer zu passiven Spielweise, der Ausgleich und die Punkteteilung.
Streit mit Ehefrau - Fortuna stellt Soares vom Training frei
Fortuna
Abwehrspieler Bruno Soares wird am Sonntag beim Spiel gegen den 1. FC Heidenheim nicht auf dem Platz stehen. Grund ist ein Streit mit Ehefrau Stefanie. Das teilte der Verein in einem Statement mit. Demnach will das Paar jetzt "gemeinsam seine Probleme in den Griff bekommen."
BVB-Star Ciro Immobile fühlt sich als "Fremder in Dortmund"
Immobile
Dortmund Neu-Stürmer Immobile hat nach dem erlösenden Tor gegen Arsenal in der Champions League mit der heimischen italienischen Presse über seinen schweren Start in Deutschland beim BVB gesprochen. In den schweren ersten Tagen und Wochen haben ihn Trainer Klopp und das Team stets unterstützt.
HSV knüpft Bayern einen Punkt ab - Paderborn Tabellenführer
4. Spieltag
Beim Debüt von Trainer Josef "Joe" Zinnbauer hat der Hamburger SV sich ein 0:0 gegen Meister FC Bayern erkämpft. Die zwischenzeitige Bundesliga-Tabellenführung sicherte sich indes Aufsteiger SC Paderborn - nach einem 2:0-Sieg am 4. Spieltag gegen Hannover 96.
Janjic rettet MSV Duisburg einen Punkt in Unterhaching
MSV
Der MSV Duisburg bleibt weiter ungeschlagen. Bei der SpVgg Unterhaching erkämpften sich die Zebras ein 1:1-Unentschieden. Zlatko Janjic verwandelte in der letzten Minute einen Freistoß. Pascal Köpke hatte die Hausherren in der 71. Minute in Führung gebracht.