Nastasic tritt seinen Dienst bei Schalke an

Doha.  Der Mittwoch war ausnahmsweise ein guter Tag für den FC Schalke 04 im Trainingslager in Katar. Kein Spieler verletzte sich beim Training am Nachmittag, das Cheftrainer Roberto Di Matteo unter Ausschluss der Öffentlichkeit leitete. Matija Nastasic begann seinen ersten Arbeitstag bei den Königsblauen mit dem Medizincheck und unterzeichnete einen Vertrag bis zum Ende der Saison.

Der 21 Jahre alte Innenverteidiger wird zunächst bis zum 30. Juni 2015 von Manchester City ausgeliehen. Zudem sicherte sich der Revierklub eine Kaufoption. Im Sommer könnte Schalke den Spieler für eine Ablösesumme von angeblich etwa zehn Millionen Euro fest verpflichten.

Später ging es für den Neu-Schalker zum ersten Mal mit den neuen Kollegen auf den Platz. Im Testspiel am Donnerstag (14 Uhr) gegen den sudanesischen Klub Al-Merrikh SC soll der Serbe zum Einsatz kommen.

Entwarnung bei Fährmann

Gute Nachrichten gab es auch aus Deutschland: Die Diagnose bei Ralf Fährmann hat sich bestätigt. Der Stammtorwart hat sich eine Kreuzbandzerrung zugezogen und kommt um eine Operation herum. Schalke hatte zunächst eine schlimmere Verletzung befürchtet. Fährmann wurde am Dienstag noch von Knie-Spezialist Professor Dr. Michael Strobel in Straubing untersucht. Die zweieinhalb Wochen bis zum Rückrundenstart will nun sein Vertreter Fabian Giefer nutzen, um „ein Toplevel“ zu erreichen. An die Zeit nach Fährmanns Rückkehr verschwendet Giefer noch keinen Gedanken: „Was darüber hinaus kommt, wird man sehen. Das werden vor allen Dingen meine Leistungen zeigen.“