Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Sport

Nadal stürmt im Eiltempo ins Viertelfinale

04.06.2012 | 19:41 Uhr
Funktionen

Rafael Nadal ist einen Tag nach seinem 26. Geburtstag mit einem 6:2, 6:0, 6:0-Sieg über Juan Monaco (Argentinien/Nr.13) im Eiltempo ins Viertelfinale der French Open eingezogen.

Paris (SID) - Rafael Nadal ist einen Tag nach seinem 26. Geburtstag im Eiltempo ins Viertelfinale der French Open in Paris eingezogen. Der sechsmalige Roland-Garros-Champion aus Spanien besiegte Juan Monaco (Argentinien/Nr.13) nach 1:46 Stunden 6:2, 6:0, 6:0 und trifft nun auf seinen an Position zwölf gesetzten Landsmann Nicolas Almagro.

Nadal benötigt nur noch drei Siege, um sich mit seinem siebten Titel zum alleinigen Rekordhalter beim wichtigsten Sandplatzturnier der Welt zu krönen und den Schweden Björn Borg damit hinter sich zu lassen.

Anders als die Mitfavoriten Novak Djokovic (Serbien/Nr. 1) und Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer (Schweiz/Nr. 3) bleibt Nadal damit bei den 82. French Open ohne Satzverlust. Nur 19 Aufschlagspiele gab er dabei ab, so wenige wie noch nie zuvor in den ersten vier Runden von Roland Garros.

Zudem feierte Nadal im 50. Spiel auf der Anlage am Boi de Boulogne seinen 49. Sieg. 2009 hatte er im Viertelfinale gegen den Schweden Robin Söderling sein bislang einziges Match beim zweiten Major des Jahres verloren.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
#RollsReus - So spottet das Netz über BVB-Star Marco Reus
Netzreaktionen
Marco Reus fuhr fünf Jahre lang ohne Führerschein. So schlimm die Geschichte über den BVB-Star ist, so amüsant sind die Reaktionen bei Twitter.
Bei Schalke stimmt die Mentalität wieder
Analyse
Der Sieg in Paderborn wurde „über den Kampf erarbeitet“, erklärt Schalkes Trainer Di Matteo. Das zeigt, dass die Mentalität der Mannschaft stimmt.
Der 1. FC Köln verlängert mit Horn und Lehmann
Vertragsverlängerung
Der Bundesligist kann langfristig mit Keeper Horn planen. Auch mit Mittelfeldspieler Lehmann einigte sich der Klub auf eine Vertragsverlängerung.
Gregoritsch könnte dem VfL Bochum gegen Aue wieder helfen
Gregoritsch
Siegt der VfL im letzten Spiel des Jahres gegen Aue, verabschiedet sich Interimstrainer Heinemann ohne Niederlage. Ein Rückkehrer könnte dabei helfen.
Rückt Tah bei Fortunas Jahresausklang auf die Sechs?
Vorbericht
Im letzten Punktspiel des Jahres soll heute Abend ein Sieg gegen Berlin her. Die Doppel-Sechs mit Pinto und Avevor fällt aus. Bomheuer hat Grippe.