Muffels und Wunram vor WM-Teilnahme

Lindau..  Freiwasserschwimmer Rob Muffels hat sich bei den deutschen Meisterschaften für einen WM-Start empfohlen - und auch Finnia Wunram darf sich Hoffnungen auf einen Einsatz beim Saisonhöhepunkt machen.

Muffels musste sich am Sonntag über fünf Kilometer im Bodensee bei Lindau in 55:19,44 Minuten knapp Sören Meißner (55:19,41 Minuten) geschlagen geben. Er blieb aber unter der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) geforderten Richtzeit für die Weltmeisterschaften in Kasan (24. Juli bis 9. August) von 56:00,0 Minuten. „Die Bedingungen waren heute in Ordnung“, sagte Muffels. Wunram hatte sich am Samstag nach dem Sieg über die olympische Zehn-Kilometer-Distanz den zweiten Sieg geholt. Die Magdeburgerin gewann die fünf Kilometer in 1:02:36 Stunden. Vorjahressiegerin Patricia-Lucie Wartenberg belegte den zweiten Rang.

Das Hauptziel bei der WM seien „absolut“ die Quotenplätze über zehn Kilometer für Olympia, sagte Bundestrainer Stefan Lurz (Bild) am Bodensee. Über die olympische Zehn-Kilometer-Distanz hatten sich Christian Reichert, Andreas Waschburger, Isabelle Härle und Angela Maurer für die WM qualifiziert.