MSV kann gegen Kiel aufsteigen

Erfurt..  Zwei Spieltage vor Saisonschluss hat der MSV Duisburg zumindest einen Fuß in der Tür zur 2. Liga. Durch den 2:0 (1:0)-Sieg bei Rot-Weiß Erfurt schoben sich die Zebras wieder auf den zweiten Tabellenplatz. Gelingt dem MSV am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen den Dritten Holstein Kiel ein Sieg, wäre der Aufstieg perfekt.

„Der Druck ist für die Kieler größer als für uns. Schon zuletzt ist in meinem Bekanntenkreis mehreren Leuten aufgefallen, dass man im Gesichtsausdruck unserer Spieler die absolute Entschlossenheit erkennen kann. Wir haben eine Mannschaft, die nicht verlieren, aber absoluten Erfolg will“, freut sich MSV-Präsident Ingo Wald. Vor 4864 Zuschauern in der Baustelle Steigerwaldstadion stellte Kingsley Onuegbu (11.) die Weichen früh auf Sieg. Überragender Mann auf dem Platz war allerdings Keeper Michael Ratajczak, der in der 23. Minute einen Strafstoß von Erfurts Carsten Kammlott entschärfte und später zwei weitere Großchancen der Thüringer zunichte machte. Zlatko Janjic erzielte die Entscheidung in der 72. Minute, als er eine Flanke von Martin Dausch im Flug versenkte. Für das Kiel-Spiel sind in Duisburg alle 28500 Tickets vergriffen.