Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Motorsport

Zanardi mit Handbike am Hockenheimring

21.10.2012 | 13:21 Uhr

Der frühere Formel-1-Pilot und zweifache Paralympics-Sieger Alex Zanardi hat im Rahmenprogramm des DTM-Finales am Hockenheimring Standing Ovations bekommen.

Hockenheim (SID) - Der frühere Formel-1-Pilot und zweifache Paralympics-Sieger Alex Zanardi hat im Rahmenprogramm des DTM-Finales am Hockenheimring Standing Ovations bekommen, Gerüchte um einen baldigen Start in der Tourenwagenserie aber relativiert. Der beinamputierte Italiener durchfuhr mit seinem Handbike, mit dem er in London zwei Gold- und eine Silbermedaille gewonnen hatte, kurz vor dem Start des Rennens das Motodrom.

"Eine großartige Erfahrung", sagte Zanardi, "ich danke den deutschen Motorsportfans, die mich immer toll unterstützt haben. Ich fühle mich ein wenig, als hätte ich deutsches Blut in meinen Adern."

Zuletzt hatte der 45-Jährige durch Aussagen in italienischen Medien Gerüchte befeuert, er habe ein Angebot von BMW für die DTM erhalten. "Ich habe da wohl für ein wenig Verwirrung gesorgt", sagte Zanardi: "Eine Testfahrt wird wohl kommen, ich freue mich sehr darüber. Im Moment ist aber nichts Weiteres geplant."

Zwei Jahre nachdem Zanardi bei einem Unfall auf dem Lausitzring 2001 beide Beine verloren hatte, hatte BMW Zanardi als Werksfahrer verpflichtet und ihm ein Comeback in der Tourenwagen-WM (WTCC) ermöglicht, in der der Italiener bis 2009 vier Siege feierte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Der neue Silberpfeil
Bildgalerie
Formel 1
Ferraris neue rote Göttin
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Formel-1-Boss Ecclestone soll aus Angst bestochen haben
Formel-1-Skandal
44 Millionen Dollar soll Formel-1-Chef Bernie Ecclestone an den ehemaligen BayernLB-Vorstand Gribkowsky gezahlt haben. Der Grund: Angst vor einem Machtverlust. Das geht aus der Anklage der Münchner Staatsanwaltschaft hervor. Der Prozess beginnt kommende Woche.
Red Bull rechnet ab Europa-Auftakt mit besserem Motor
Formel 1
Das leistungsschwache Renault-Triebwerk ist das große Problem bei Red Bull. Der einstige Seriensieger um den vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel fährt in dieser Saison Mercedes weit hinterher. "Wir erhoffen uns bis Europa einen kräftigen Schritt vorwärts", sagte Motorsportchef Marko.
Mercedes feiert Doppelerfolg: Hamilton vor Rosberg
Formel 1
Das Mercedes-Team um die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat in Bahrain den zweiten Doppelerfolg in seiner jüngsten Formel-1-Ära gefeiert. Beim Großen Preis von Bahrain kam Weltmeister Sebastian Vettel nur als Sechster ins Ziel.
Mercedes feiert erneuten Doppelerfolg - Hamilton vor Rosberg
Formel 1
Das Mercedes-Team um die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat in Bahrain den zweiten Doppelerfolg in seiner jüngsten Formel-1-Ära gefeiert. Beim Großen Preis von Bahrain kam Weltmeister Sebastian Vettel nur als Sechster ins Ziel.
Rosberg holt Pole Position in Bahrain - Vettel nur Zehnter
Formel 1
Schon zum zweiten Mal in dieser Saison verpasst Weltmeister Sebastian Vettel die Entscheidungsrunde in der Qualifikation. In Bahrain glänzen mal wieder die Silberpfeile. Nico Rosberg holt die Pole Position, Teamkollege Lewis Hamilton geht von Platz zwei ins Rennen.