Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Motorsport

Webber schielt auf Sieg beim Heim-Grand-Prix

17.03.2010 | 22:31 Uhr

Nach einem für ihn enttäuschenden achten Rang in Bahrain haderte Formel-1-Pilot Mark Webber. Einige Fehler im Qualifying kosteten den Australier eine bessere Startposition und letztlich auch einen erfolgreichen Rennausgang in einem für Webber "langweiligen Rennen. Ich verbrachte 48 Runden damit, zunächst das Heck von Schumacher zu betrachten, und dann das Getriebe von Button. Es gab nichts, was ich hätte tun können, um sie zu überholen", erklärte Webber resigniert. Die neuen Regularien, die unter anderem das Auftanken während des Rennens verbieten, würden ein Überholen sehr schwer machen, so der Teamkollege von Sebastian Vettel.

Webber setzt nun große Hoffnungen auf seinen Heim-Grand Prix in Melbourne am 28. März. Unterstützung erhofft sich der Lokalmatador dabei vom unberechenbaren und schnell veränderlichen Wetter in Melbourne, das viel Abwechslung erwarten lässt und die starren Strategien vielleicht aufbrechen lässt. Zudem ist der Australier von den Qualitäten seines RB6 überzeugt und möchte "dem Ganze noch die Krone aufsetzen, indem wir am Sonntag das Ergebnis einfahren, das der Rennwagen verdient hat." Auch dieses Jahr habe Red Bull Racing eine hervorragende Möglichkeit vorne mitzufahren.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Schwerer Heidfeld-Crash beim Kampf um ersten Formel-E-Sieg
Motorsport
Ein schwerer Unfall von Nick Heidfeld hat die Premiere der Formel E in Peking überschattet: Kurz vor dem Ziel wurde der Wagen des 37-Jährigen bei einem Überholmanöver vom Auto des Führenden berührt. Heidfeld schleuderte mit seinem Wagen durch die Luft, konnte aber später selbstständig aussteigen.
André Lotterers Wochenendausflug in die Formel 1
Nach Formel-1-Debüt
Normalerweise fährt er Langstreckenrennen wie die 24 Stunden von Le Mans, am Wochenende war der Duisburger André Lotterer in der Formel 1 in Spa im Einsatz und erzählt danach im Interview, wie man ein Cockpit bekommt und warum man mit 32 nicht zu alt für die Königsklasse ist.
Hamilton siegt in Monza vor Rosberg - Vettel wird Sechster
Formel 1
Es lief alles für Rosberg - bis er sich zweimal verbremste. Der Deutsche entschuldigt sich bei seiner Crew. Der Mercedes-Rivale macht Boden gut im bitterbösen Duell um die WM-Krone. Vettel muss sich schon wieder Ricciardo geschlagen geben.
Hamilton in Monza auf der Pole vor Rosberg - Vettel Achter
Formel 1
Erwartungsgemäß hat Mercedes die Qualifikation auf dem Powerkurs in Monza haushoch beherrscht. Lewis Hamilton holte sich erstmals seit vier Monaten wieder die Pole-Position vor Teamkollege Nico Rosberg. Vorjahressieger Sebastian Vettel war mit Rang acht nicht zufrieden.
Mercedes-Duo Rosberg/Hamilton vorn - Vettel verpasst Top 5
Formel 1
Keine Überraschung in der Formel 1 auf dem Powerkurs Monza: Die Silberpfeile beherrschten im Training zum Großen Preis von Italien dank ihres überlegenen Antriebs die Konkurrenz. Vorjahressieger Sebastian Vettel war indessen zufrieden, obwohl ihm keine Top-Platzierung gelang.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1