Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Motorsport

Webber schielt auf Sieg beim Heim-Grand-Prix

17.03.2010 | 22:31 Uhr

Nach einem für ihn enttäuschenden achten Rang in Bahrain haderte Formel-1-Pilot Mark Webber. Einige Fehler im Qualifying kosteten den Australier eine bessere Startposition und letztlich auch einen erfolgreichen Rennausgang in einem für Webber "langweiligen Rennen. Ich verbrachte 48 Runden damit, zunächst das Heck von Schumacher zu betrachten, und dann das Getriebe von Button. Es gab nichts, was ich hätte tun können, um sie zu überholen", erklärte Webber resigniert. Die neuen Regularien, die unter anderem das Auftanken während des Rennens verbieten, würden ein Überholen sehr schwer machen, so der Teamkollege von Sebastian Vettel.

Webber setzt nun große Hoffnungen auf seinen Heim-Grand Prix in Melbourne am 28. März. Unterstützung erhofft sich der Lokalmatador dabei vom unberechenbaren und schnell veränderlichen Wetter in Melbourne, das viel Abwechslung erwarten lässt und die starren Strategien vielleicht aufbrechen lässt. Zudem ist der Australier von den Qualitäten seines RB6 überzeugt und möchte "dem Ganze noch die Krone aufsetzen, indem wir am Sonntag das Ergebnis einfahren, das der Rennwagen verdient hat." Auch dieses Jahr habe Red Bull Racing eine hervorragende Möglichkeit vorne mitzufahren.

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Hamilton holt Pole in Shanghai - Vettel startet von Platz 3
Formel 1
Silberpfeil-Star Lewis Hamilton ist auch in Shanghai nicht aufzuhalten. Der Brite startet das vierte Saisonrennen am Sonntag von ganz vorn. Teamkollege Nico Rosberg verfährt sich dagegen im Regen. Die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel sicherten sich die Startplätze 2 und 3.
Formel-1-Boss Ecclestone soll aus Angst bestochen haben
Formel-1-Skandal
44 Millionen Dollar soll Formel-1-Chef Bernie Ecclestone an den ehemaligen BayernLB-Vorstand Gribkowsky gezahlt haben. Der Grund: Angst vor einem Machtverlust. Das geht aus der Anklage der Münchner Staatsanwaltschaft hervor. Der Prozess beginnt kommende Woche.
Red Bull rechnet ab Europa-Auftakt mit besserem Motor
Formel 1
Das leistungsschwache Renault-Triebwerk ist das große Problem bei Red Bull. Der einstige Seriensieger um den vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel fährt in dieser Saison Mercedes weit hinterher. "Wir erhoffen uns bis Europa einen kräftigen Schritt vorwärts", sagte Motorsportchef Marko.
Mercedes feiert Doppelerfolg: Hamilton vor Rosberg
Formel 1
Das Mercedes-Team um die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat in Bahrain den zweiten Doppelerfolg in seiner jüngsten Formel-1-Ära gefeiert. Beim Großen Preis von Bahrain kam Weltmeister Sebastian Vettel nur als Sechster ins Ziel.
Mercedes feiert erneuten Doppelerfolg - Hamilton vor Rosberg
Formel 1
Das Mercedes-Team um die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat in Bahrain den zweiten Doppelerfolg in seiner jüngsten Formel-1-Ära gefeiert. Beim Großen Preis von Bahrain kam Weltmeister Sebastian Vettel nur als Sechster ins Ziel.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Der neue Silberpfeil
Bildgalerie
Formel 1
Ferraris neue rote Göttin
Bildgalerie
Formel 1