Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Formel 1

Vettel holt Pole Position in Malaysia vor Ferrari-Duo

23.03.2013 | 11:23 Uhr
Vettel holt Pole Position in Malaysia vor Ferrari-Duo
Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Malaysia von der Pole Position. Er ließ beim Qualifying die Ferrari-Konkurrenten Felipe Massa und Fernando Alonso auf den Plätzen 2 und 3 hinter sich.Foto: dpa

Sepang.  Sebastian Vettels Pole-Position-Sammlung wächst immer weiter. In Malaysia steht der dreimalige Formel-1-Champion am Sonntag zum 38. Mal auf dem ersten Startplatz - in seinem 103. Grand Prix. Auf Platz zwei kam Felipe Massa vor seinem Ferrari-Rivalen Fernando Alonso.

Sebastian Vettel hat sich auch für das zweite Saisonrennen der Formel 1 die Pole Position gesichert. Der Weltmeister distanzierte die Konkurrenz am Samstag auf nasser Strecke in Sepang um fast eine Sekunde. Vettel startet im Red Bull am Sonntag beim Großen Preis von Malaysia somit wie vor einer Woche beim Auftakt in Australien vom ersten Platz. Es ist Vettels 38. Pole.

"Das ist natürlich ein super Ergebnis", betonte der 25-Jährige und blickte schon einmal auf das Rennen an diesem Sonntag (09.00 MEZ/RTL und Sky). "Es hängt sehr viel von den Reifen ab. Wir wissen, dass unser Auto schnell ist, aber leider sind die Reifen nicht so schnell wie unser Auto", sagte Vettel.

Nico Hülkenberg vorzeitig ausgeschieden

Auf Platz zwei kam Felipe Massa vor Ferrari-Rivale und Vorjahressieger Fernando Alonso. "Unter trockenen Umständen wären wir vielleicht nicht Zweiter und Dritter geworden", meinte der Brasilianer Massa. Vierter wurde Mercedes-Neuzugang Lewis Hamilton, Nico Rosberg kam im zweiten Silberpfeil auf Rang sechs hinter Mark Webber im zweiten Red Bull.

Melbourne-Gewinner Kimi Räikkönen muss am Sonntag drei Plätze weiter hinten starten. Der Finne wurde von Rang sieben auf Rang zehn zurückversetzt, weil er Rosberg behindert haben soll. "Es wurde ein bisschen eng in Kurve 14", sagte Rosberg. Die Rennkommissare in Sepang folgten dieser Argumentation nach dem Studium der TV-Bilder.

Wegen der Strafe für Auftaktsieger Räikkönen rückt Force-India-Fahrer Adrian Sutil auf Startplatz acht vor. Landsmann Nico Hülkenberg war als Zwölfter mit seinem Sauber vorzeitig ausgeschieden. (dpa)

Kommentare
23.03.2013
16:28
Vettel holt Pole Position in Malaysia vor Ferrari-Duo
von Plastia | #1

Bekommt der Vettel jetzt einen Polen geschenkt?

Funktionen
Aus dem Ressort
Zustand von Michael Schumacher soll sich verbessert haben
Formel-1-Weltmeister
Michael Schumacher macht nach seinem Skiunfall im Dezember 2013 gesundheitlich weiter Fortschritte. Details wollte seine Managerin nicht nennen.
"Meine Heimat" - Hamilton verlängert bis 2018 bei Mercedes
Motorsport
Formel-1-Pilot Lewis Hamilton wird auch künftig für Mercedes fahren. Der Weltmeister verlängerte seinen Vertrag bei den Silberpfeilen bis 2018.
Essener fährt beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit
24-Stunden-Rennen
Sascha Friedrich spielt Fußball. Doch seine Leidenschaft ist der Motorsport. Am Samstag startet er beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.
Formel 1 will mit Reformen ihre Krise bekämpfen
Regeländerungen
Die krisengeplagte Formel 1 will wieder aufregender werden. Unter anderem soll das Nachtanken während der Rennen erneut erlaubt werden.
Nico Rosberg holt in Spanien ersten Formel-1-Saisonsieg
Spanien-GP
Der Deutsche Mercedes-Pilot gewinnt in Barcelona vor Weltmeister Lewis Hamilton und Sebastian Vettel. Toto Wolff: "Es war makellos."
Fotos und Videos
Präsentation des Ferrari SF15-T
Bildgalerie
Neuvorstellung
Hamilton ist der neue Champion
Bildgalerie
Formel 1
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
article
7758696
Vettel holt Pole Position in Malaysia vor Ferrari-Duo
Vettel holt Pole Position in Malaysia vor Ferrari-Duo
$description$
http://www.derwesten.de/sport/motorsport/vettel-holt-pole-position-in-malaysia-vor-ferrari-duo-id7758696.html
2013-03-23 11:23
Formel 1, Pole Position, Sebastian Vettel, Red Bull, Red Bull Racing, Großer Preis von Malaysia, Felipe Massa, Fernando Alonso, Lewis Hamilton, Nico Rosberg, Kimi Räikkönen, Mark Webber, Adrian Sutil, Nico Hülkenberg
Motorsport