Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Motorsport

"Testfahrer " Cortese zum Auftakt Achter

09.11.2012 | 19:17 Uhr

Weltmeister Sandro Cortese hat sich als "Testfahrer" beim Auftakt zum Saisonfinale in Valencia zurückgehalten. Schneller war Jonas Folger (Kalex) unterwegs.

Valencia (SID) - Weltmeister Sandro Cortese hat sich als "Testfahrer" beim Auftakt zum Saisonfinale in Valencia zurückgehalten. Der Moto3-Pilot aus Berkheim fuhr auf der KTM für das kommende Jahr und belegte im freien Training den achten Platz. Schneller war Jonas Folger (Kalex) unterwegs, der 19-Jährige aus Schwindegg wurde Fünfter.

Stefan Bradl (Zahling/Honda) erlebte in der MotoGP einen enttäuschenden Tag. Der 22-Jährige ging wegen der schwierigen Bedingungen nur in der ersten Session auf die feuchte Strecke und kam auf den 21. Platz. Bestzeit fuhr der Franzose Randy de Puniet (ART).

Cortese, der seinen ersten Weltmeistertitel vor drei Wochen beim Großen Preis von Malaysia vorzeitig perfekt gemacht hatte, hat sich für den letzten WM-Lauf viel vorgenommen. "Das Ziel ist ganz klar zu gewinnen", sagte der 22-Jährige. Es wäre der sechste Saisonsieg für den Schwaben.

Philipp Öttl (Ainring) wurde am Trainingstag bei seinem ersten Einsatz 26., Luca Amato (Bergisch Gladbach/beide Kalex) kam auf Platz 29., Toni Finsterbusch (Krostitz/Honda) auf den 30. Rang.

In der Moto2 muste sich Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Bimota) mit dem 23. Rang begnügen. Tagesschnellster war Weltmeister Marc Márquez.

Beim Rennen am Sonntag muss der Spanier allerdings vom letzten Platz starten. Der Suter-Pilot wurde von der Renndirektion für ein hartes Manöver im zweiten freien Training bestraft. Márquez hatte Simone Corsi in einer Kurve berührt und abgedrängt, der Italiener war danach gestürzt.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Hamilton nimmt in Ungarn Kurs auf Rekordsieg Nummer fünf
Freies Training
Das Formel-1-Gastspiel in Ungarn wird erneut zum Duell der Mercedes-Piloten Hamilton gegen Rosberg. Beim Training auf dem Hungaroring hinterlässt der Brite diesmal den stärkeren Eindruck als der WM-Spitzenreiter. Sebastian Vettel fuhr im Red Bull auf Platz drei.
In Deutschland steckt die Formel 1 in der Krise
Formel 1
Die Zuschauerzahlen sinken, die Quoten im Fernsehen sind viel schlechter als zu Michael Schumachers Zeiten: Die Formel 1 kriselt ausgerechnet im Auto-Land Deutschland. Doch dafür gibt es Gründe.
Zetsche feiert - Wie das System Formel 1 funktioniert
Kommentar
Mercedes-Pilot Nico Rosberg fährt in der Formel 1 von Sieg zu Sieg, der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel gurkt in seinem Wagen hinterher. Wer bezahlt, der bestimmt eben die Musik. Ein Kommentar.
Nico Rosberg fährt in Hockenheim allen auf und davon
Formel 1
Der deutsche Formel-1-Star Nico Rosberg feierte auf dem Hockenheimring einen Heimsieg. Er gewann den Großen Preis von Deutschland, nachdem Kevin Magnussen auf Platz vier den Dritten Felipe Massa spektakulär von der Piste geräumt hatte.
Rosberg gelingt der nächste Coup - Heimsieg in Hockenheim
Formel 1
WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat den Großen Preis von Deutschland gewonnen. Der gebürtige Wiesbadener verwies am Sonntag beim zehnten Saisonlauf der Formel 1 auf dem Hockenheimring Valtteri Bottas und Lewis Hamilton auf die Plätze.