Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Motorsport

"Testfahrer " Cortese zum Auftakt Achter

09.11.2012 | 19:17 Uhr
Funktionen

Weltmeister Sandro Cortese hat sich als "Testfahrer" beim Auftakt zum Saisonfinale in Valencia zurückgehalten. Schneller war Jonas Folger (Kalex) unterwegs.

Valencia (SID) - Weltmeister Sandro Cortese hat sich als "Testfahrer" beim Auftakt zum Saisonfinale in Valencia zurückgehalten. Der Moto3-Pilot aus Berkheim fuhr auf der KTM für das kommende Jahr und belegte im freien Training den achten Platz. Schneller war Jonas Folger (Kalex) unterwegs, der 19-Jährige aus Schwindegg wurde Fünfter.

Stefan Bradl (Zahling/Honda) erlebte in der MotoGP einen enttäuschenden Tag. Der 22-Jährige ging wegen der schwierigen Bedingungen nur in der ersten Session auf die feuchte Strecke und kam auf den 21. Platz. Bestzeit fuhr der Franzose Randy de Puniet (ART).

Cortese, der seinen ersten Weltmeistertitel vor drei Wochen beim Großen Preis von Malaysia vorzeitig perfekt gemacht hatte, hat sich für den letzten WM-Lauf viel vorgenommen. "Das Ziel ist ganz klar zu gewinnen", sagte der 22-Jährige. Es wäre der sechste Saisonsieg für den Schwaben.

Philipp Öttl (Ainring) wurde am Trainingstag bei seinem ersten Einsatz 26., Luca Amato (Bergisch Gladbach/beide Kalex) kam auf Platz 29., Toni Finsterbusch (Krostitz/Honda) auf den 30. Rang.

In der Moto2 muste sich Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Bimota) mit dem 23. Rang begnügen. Tagesschnellster war Weltmeister Marc Márquez.

Beim Rennen am Sonntag muss der Spanier allerdings vom letzten Platz starten. Der Suter-Pilot wurde von der Renndirektion für ein hartes Manöver im zweiten freien Training bestraft. Márquez hatte Simone Corsi in einer Kurve berührt und abgedrängt, der Italiener war danach gestürzt.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Nachbarländer hindern Katar an eigenem Formel-1-Grand-Prix
Formel 1
Katar bemüht sich um die Austragung eines eigenen Rennens in der Formel 1. Abu Dhabi und Bahrain verhindern dies allerdings durch ihr Vetorecht.
Alonso startet in der kommenden Saison wieder für McLaren
Teamwechsel
Ex-Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso fährt im kommenden Jahr zusammen mit Jenson Button für das Team McLaren und nicht mehr für Ferrari.
Fia gibt Jules Bianchi Mitschuld an schwerem Unfall
Formel 1
Nach Ansicht des Fia-Expertengremiums fuhr Jules Bianchi vor seinem Unfall in Suzuka zu schnell. Er habe das Auto "nicht ausreichend verlangsamt".
Im Formel-1-Finale 2015 gibt es keine doppelten Punkte mehr
Formel 1
In der kommenden Formel-1-Saison wird es keine doppelten Punkte im Finale geben. Das hat die Kommission der Rennserie bei einer Sitzung in Genf...
Hamilton hat noch nicht genug und will Titel-Ära starten
Formel 1
Nach dem Triumph von Abu Dhabi nehmen Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes weitere Formel-1-Titel ins Visier. Dafür will das Team den Champion...
Fotos und Videos
Hamilton ist der neue Champion
Bildgalerie
Formel 1
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1