Spanien: Rekordchampion Loeb kämpft sich an Spitze

Rekordweltmeister Sébastien Loeb aus Frankreich steuert bei der Rallye Spanien seinem neunten Saisonsieg entgegen.

Riba-roja d'Ebre (SID) - Rekordweltmeister Sébastien Loeb aus Frankreich steuert bei der Rallye Spanien seinem neunten Saisonsieg entgegen. Nach der zweiten Etappe des 13. und letzten WM-Laufs führt der Citroën-Pilot, der seinen neunten Titel bereits vor fünf Wochen perfekt gemacht hatte, mit 27 Sekunden Vorsprung auf den Finnen Jari-Matti Latvala im Werks-Ford. Dritter nach zwölf von 18 Wertungsprüfungen ist Loebs Teamkollege Mikko Hirvonen (Finnland).

Am Freitagabend hatte Loeb noch mit 27,2 Sekunden Rückstand auf den Norweger Mads Östberg auf Rang zwei gelegen, profitierte am Samstag jedoch von einem Fehler des Ford-Privatiers. Auf der achten Prüfung kam Östberg von der Strecke ab und verlor mehr als eine Minute auf Loeb.

Der Elsässer führt im Klassement mit 244 Punkten uneinholbar vor Hirvonen (198), der vor zwei Wochen auf Sardinien seinen ersten Saisonsieg gefeiert hatte.