Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Formel 1

Rosberg übt nach frühem Ausscheiden Kritik

14.10.2012 | 14:56 Uhr
Nico Rosberg auf dem Weg zurück in die Box.Foto: AP

Yeaongam (Südkorea).  Wie in der Vorwoche im japanischen Suzuka schied Mercedes-Rennfahrer Nico Rosberg auch beim Formel-1-Grandprix von Südkorea früh aus. Sauber-Pilot Kamui Kobayashi hatte den Unfall verschuldet- Rosberg übte daraufhin Kritik.

Mercedes -Pilot Nico Rosberg ist beim Großen Preis von Südkorea erneut früh ausgeschieden. Wie in der Vorwoche in Suzuka wurde der 27-Jährige beim Formel-1-Rennen in Yeongam in einen Unfall verwickelt. Nachdem ihm Sauber-Pilot Kamui Kobayashi kurz nach dem Start ins Auto gefahren war, musste Rosberg zu Fuß in die Box laufen. "Das macht so keinen Spaß. Ich bin auf der letzten Rille gefahren, dass mich da einer von hinten trifft, hat mich schon überrascht", sagte Rosberg, "einige Fahrer gehen einfach zu viel Risiko ein, fahren zu extrem und zu sehr über dem Limit."

Rosbergs erster Grand-Prix-Sieg

Auch McLaren-Pilot Button ausgeschieden

McLaren-Pilot Jenson Button wurde ebenfalls Opfer des Japaners. Kobayashi fuhr dem Briten ins rechte Vorderrad, die Radaufhängung brach und für Button war das Rennen beendet. Die Rennkommissare des Autmobil-Weltverbandes FIA belegten Kobayashi daraufhin mit einer Stop-and-Go-Strafe.



Kommentare
Aus dem Ressort
Formel-1-Debütant Lotterer setzt sich nicht unter Druck
Formel 1
André Lotterer aus Duisburg will seinen ersten Formel-1-Grand-Prix "nur fehlerfrei überstehen". Der 32-jährige Motorsport-Routinier setzt sich für das Rennen in Spa keine großen Ziele. Lotterer fährt für das Caterham-Team und erfüllt sich einen Traum.
Ricciardo siegt in Ungarn - Alonso Zweiter nach heißem Fight
Formel 1
Daniel Ricciardo hat in der Formel 1 den Großen Preis von Ungarn gewonnen. In einem packenden Rennen setzte sich der australische Red-Bull-Pilot vor Fernando Alonso im Ferrari und Lewis Hamilton im Mercedes durch. Nico Rosberg wurde Vierter.
Rosberg holt Pole in Ungarn - Hamilton im Pech
Formel 1
Nico Rosberg startet am Sonntag in Ungarn von der Pole Position. Beim Qualify in Budapest setzte sich der Mercedes-Fahrer vor Sebastian Vettel durch und fuhr die Bestzeit. Das Auto von Teamkollege Lewis Hamilton fing gleich zu Beginn Feuer.
DTM-Pilot Wehrlein schuld an Unfall im DFB-Trainingslager
Ermittlungen
Bei einer Sponsorenaktion während des Tiroler Trainingscamps der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Mai kam es auf einer abgesperrten Straße zu einem Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bozen die Ermittlungen abgeschlossen.
Bottas ist der nächste fliegende Finne in der Formel 1
Motorsport
Nach den Weltmeistern Keke Rosberg, Mika Häkkinen und Kimi Räikkönen erobert jetzt Valtteri Bottas die Formel 1. Im Williams-Rennstall hat der 24 Jahre alte Finne die eigentliche Nummer 1, Felipe Massa, schon längst hinter sich gelassen. Trotzdem bleibt er vor dem Grand Prix von Ungarn bescheiden.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1