Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Motorsport

Race of Champions: Erneut keine Einzeltitel

16.12.2012 | 17:02 Uhr

Nach dem Sieg im Nationen-Cup haben die deutschen Formel-1-Superstars Sebastian Vettel und Michael Schumacher den Einzelsieg beim Race of Champions am Sonntag erneut verpasst.

Bangkok (SID) - Nach dem Sieg im Nationen-Cup am Samstag haben die deutschen Formel-1-Superstars Sebastian Vettel und Michael Schumacher den Einzelsieg beim Race of Champions am Sonntag erneut verpasst. Bei der 25. Ausgabe der Motorsportveranstaltung in Bangkok scheiterte der 43-jährige Schumacher im Halbfinale mit dem KTM X-Bow am späteren Sieger Romain Grosjean. Zuvor hatte der französische Formel-1-Pilot im Viertelfinale bereits Vettel ausgeschaltet. Im Finalduell mit Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen aus Dänemark krönte sich Grosjean schließlich zum "Champion of Champions".

Damit gab es in der Einzelwertung auch beim 25. Mal keinen deutschen Sieger. Vettel und Schumacher hatten am Samstag im Rajamangala Nationalstadion als Team Deutschland noch ungeschlagen den sechsten Sieg beim sechsten Start gefeiert. Im Finale gegen Frankreich schlugen sie Grosjean und den VW-Rallye-Piloten Sébastien Ogier souverän.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das war die Wende! Nun rollt Schalke die Bundesliga von hinten auf!
14%
Bloß nichts überhöhen! Der Punkt war wichtig für die Moral, aber viel wichtiger ist das Spiel gegen Frankfurt!
66%
Von wegen "gut gespielt"! Schalke hatte auch in Chelsea viel Glück - und ist immer noch sieglos!
19%
1832 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Sebastian Vettel zwischen Zweifel und Zuversicht
Formel 1
Kein anderer Formel-1-Fahrer hat auf dem Straßenparcours von Singapur so oft gewonnen wie Sebastian Vettel – nämlich dreimal in Folge. Aber mit dem Weltmeister und der Formel 1 klappt’s in diesem Jahr nicht.
Vettel hofft auf ersten Formel-1-Sieg im verflixten 7. Jahr
Vettel
Dem amtierenden Weltmeister Sebastian Vettel ist in seinem verflixten 7. Jahr noch kein einziger Sieg gelungen. So langsam gibt es immer mehr Spekulationen um seine Zukunft bei Red Bull. Allerdings stand in Singapur seit drei Jahren niemand anderes außer Vettel auf dem obersten Treppchen-Platz.
Schwerer Heidfeld-Crash beim Kampf um ersten Formel-E-Sieg
Motorsport
Ein schwerer Unfall von Nick Heidfeld hat die Premiere der Formel E in Peking überschattet: Kurz vor dem Ziel wurde der Wagen des 37-Jährigen bei einem Überholmanöver vom Auto des Führenden berührt. Heidfeld schleuderte mit seinem Wagen durch die Luft, konnte aber später selbstständig aussteigen.
André Lotterers Wochenendausflug in die Formel 1
Nach Formel-1-Debüt
Normalerweise fährt er Langstreckenrennen wie die 24 Stunden von Le Mans, am Wochenende war der Duisburger André Lotterer in der Formel 1 in Spa im Einsatz und erzählt danach im Interview, wie man ein Cockpit bekommt und warum man mit 32 nicht zu alt für die Königsklasse ist.
Hamilton siegt in Monza vor Rosberg - Vettel wird Sechster
Formel 1
Es lief alles für Rosberg - bis er sich zweimal verbremste. Der Deutsche entschuldigt sich bei seiner Crew. Der Mercedes-Rivale macht Boden gut im bitterbösen Duell um die WM-Krone. Vettel muss sich schon wieder Ricciardo geschlagen geben.