Nur zwei deutsche Wild-Card-Piloten am Sachsenring

Beim Deutschland-Grand Prix im Rahmen der Motorrad-WM werden am Wochenende nur zwei deutsche Wild-Card-Piloten starten. Lokalmatador Maximilian Kappler aus Oberlungwitz erhielt ebenso eines der begehrten Start-Tickets wie Jonas Geitner aus Wernberg-Köblitz.

Hohenstein-Ernstthal.. Beide starten in der Moto3-Klasse, nachdem sie zuvor in der Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft sowie der Internationalen Deutschen Meisterschaft auf sich aufmerksam machten. In den vergangenen Jahren hatten zumeist mehr deutsche Nachwuchspiloten eine WM-Einsatzchance per Wild Card erhalten.