Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Formel 1

Nur Hamilton im freien Training schneller als Vettel und Rosberg

08.06.2012 | 18:35 Uhr
Nur Hamilton im freien Training schneller als Vettel und Rosberg
Seht her, ich war's: Lewis Hamilton war der Schnellste im freien Training.Foto: imago

Montreal  Es ging eng zu im ersten freien Training: Am Ende war Lewis Hamilton im McLaren knapp der Schnellste. Für eine Schrecksekunde sorgten ein paar Vierbeiner.

Nur McLaren-Pilot Lewis Hamilton war im ersten freien Training zum Großen Preis von Kanada in Montreal schneller als Weltmeister Sebastian Vettel und Nico Rosberg. Red-Bull-Pilot Vettel fehlten lediglich 118 Tausendstelsekunden auf die Vormittags-Bestzeit des Briten, Mercedes-Fahrer Rosberg war lediglich eine weitere Zehntelsekunde langsamer. Knapp dahinter folgten WM-Spitzenreiter Fernando Alonso (Spanien) im Ferrari und Monaco-Sieger Mark Webber (Australien) im zweiten Red-Bull-Renault.

Drittbester Deutscher war Nico Hülkenberg im Force-India-Mercedes auf Position sechs, Rekordweltmeister Michael Schumacher landete im zweiten Silberpfeil auf Platz neun. Marussia-Pilot Timo Glock war auf Position 23 Vorletzter.

Für kurze Schrecksekunden sorgten derweil ein Fuchs und ein Eichhörnchen, die während des Trainings auf die Strecke auf einer Insel mitten im St.-Lorenz-Strom gelaufen waren. Beide Tiere brachten sich aber wieder hinter den Betonmauern in Sicherheit, bevor das nächste Rennauto heranbrauste. Ohne tierische Ablenkung hatte unterdessen Heikki Kovalainen seinen Caterham-Renault gegen eine Mauer gesetzt und für eine Unterbrechung des Trainings gesorgt. Der Finne blieb aber unverletzt, sein Auto wurde dagegen heftig ramponiert. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Formel 1 soll sich laut Ecclestone gesund schrumpfen
Motorsport
Weniger Teams, mehr Fahrer: Formel-1-Boss Bernie Ecclestone entwirft einen Plan, wie er den 100-Millionen-Dollar-Deal mit der bayrischen Justiz refinanziert. Man muss sich ernsthaft mit dem Gedanken an Fahrertrios anfreunden.
Hamilton gewinnt Nachtrennen in Singapur - Vettel Zweiter
Formel 1
Der Brite Lewis Hamilton hat das Formel-1-Nachtrennen in Singapur gewonnen. Der Mercedes-Pilot setzte sich am Sonntag vor dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel und dessen Red-Bull-Teamkollegen Daniel Ricciardo aus Australien durch.
Vettel hofft auf ersten Formel-1-Sieg im verflixten 7. Jahr
Vettel
Dem amtierenden Weltmeister Sebastian Vettel ist in seinem verflixten 7. Jahr noch kein einziger Sieg gelungen. So langsam gibt es immer mehr Spekulationen um seine Zukunft bei Red Bull. Allerdings stand in Singapur seit drei Jahren niemand anderes außer Vettel auf dem obersten Treppchen-Platz.
Schwerer Heidfeld-Crash beim Kampf um ersten Formel-E-Sieg
Motorsport
Ein schwerer Unfall von Nick Heidfeld hat die Premiere der Formel E in Peking überschattet: Kurz vor dem Ziel wurde der Wagen des 37-Jährigen bei einem Überholmanöver vom Auto des Führenden berührt. Heidfeld schleuderte mit seinem Wagen durch die Luft, konnte aber später selbstständig aussteigen.
André Lotterers Wochenendausflug in die Formel 1
Nach Formel-1-Debüt
Normalerweise fährt er Langstreckenrennen wie die 24 Stunden von Le Mans, am Wochenende war der Duisburger André Lotterer in der Formel 1 in Spa im Einsatz und erzählt danach im Interview, wie man ein Cockpit bekommt und warum man mit 32 nicht zu alt für die Königsklasse ist.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1