Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Formel 1

Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber

24.03.2013 | 11:25 Uhr
Ein großer Schluck fürs Vergessen: Mark Webber (l). war nach dem Rennen sauer auf Weltmeister Sebastian Vettel.Foto: Getty Images

Malaysia.  Der deutsche Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat sich nach seinem Sieg beim Großen Preis von Malaysia bei seinem Teamkollegen Mark Webber entschuldigt. "Ich habe einen Fehler gemacht und möchte mich entschuldigen", so der Heppenheimer nach dem verrückten Rennen.

Sebastian Vettel hat sich nach seinem Sieg beim Großen Preis von Malaysia bei seinem Teamkollegen Mark Webber entschuldigt. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister hatte den in Führung liegenden Australier nach dem letzten Boxenstopp hart attackiert und letztendlich überholt. Fragen an Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel nach seinem Sieg beim Großen Preis von Malaysia am Sonntag.

Sie haben kurz vor Schluss auf riskante Weise Ihren Teamkollegen Mark Webber überholt und so noch gewonnen. Wie bewerten Sie das Manöver?

Vettel: "Ich habe einen großen Fehler gemacht. Ich hätte meine Position halten müssen. Ich will bei der Wahrheit bleiben und mich bei Mark entschuldigen."

Denken Sie, dass Sie Webber jetzt einen Sieg schulden?

Vettel: "Ich hätte die Teamanordnung nicht ignorieren dürfen, hätte mich besser benehmen müssen. Wenn es etwas zu sagen gibt, dann sprechen wir intern darüber. Wir haben genug Zeit dafür. Ich bin jetzt das schwarze Schaf. Ich kann mich nur bei Mark entschuldigen. Natürlich war das Manöver mit Absicht, aber ich wollte die Strategie nicht ignorieren. Man hat eine gewisse Verantwortung für das Team und die Leute, die das ganze Jahr in der Fabrik arbeiten."

Welchen Einfluss hat dieses Rennen auf das Team und Ihr Verhältnis zu Webber?

Vettel: "Wir haben schon schwierige Situationen in der Vergangenheit gehabt. Wir sind nicht die besten Freunde, aber es ist schwer, mit irgendjemandem im Fahrerlager befreundet zu sein. Ich respektiere Mark als Fahrer. Wir haben in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet. Ich bin nicht stolz, auf das, was ich getan habe. Wenn ich nochmal in dieser Situation wäre, würde ich es anders machen. Aber ich kann es jetzt nicht mehr ändern."

Was haben Sie in den letzten Runden gedacht?

Vettel: "Wie gesagt, ich habe die Strategie nicht mit Absicht ignoriert. Ich wusste erst nicht, dass ich einen Fehler gemacht habe. Erst als ich zurück an die Box kam, vom Team hörte und ein paar kurze Worte mit Mark gewechselt hatte, wusste ich: Ich habe Mist gebaut."

Können Sie sich über diesen Sieg freuen?

Vettels verrückter Sieg

Vettel: "Es tut mir nicht leid, dass ich gewonnen habe. Aber Mark ist auch ein starkes Rennen gefahren. Er hätte gewinnen sollen." (dpa)



Kommentare
25.03.2013
12:00
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von ejd | #17

Der Zuschauer zahlt viel Geld um einen ehrlichen Sieger zu sehen.
Was hier die Rennställe mit ihrer Stallorder vorgeben ist meiner Meinung nach Betrug und sollte nicht noch durch horrende Eintrittsgelder und viel zu hohe Gelder füt TV-Rechte honoriert werden.

25.03.2013
08:45
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von raserei | #16

Bleibt vielleicht zum Schluss zu hoffen dass Pirelli in Kürze für einen F1-Boliden
adäquate Reifen liefert um die für die Fahrer und Fans ungeliebte Stallorder auf ein
Minimum zu reduzieren!! Andernfalls befürchte ich dass wir weiterhin F1-Piloten mit zerknirschten Gesichtern auf dem Siegerpodest erleben werden!

24.03.2013
21:05
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von Rentner4rr | #15

Nur gut das ihr hier keine Ahnung von
diesen Sport habt

24.03.2013
20:22
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von Actros2 | #14

Ich verstehe das Problem nicht: Er hat den Funkspruch gehört und sich nicht daran gehalten, weil er siegen wollte. Ich frage mich nur, wofür der sich eigentlich entschuldigt. Warum steht er nicht einfach dazu. Zumindest würde das den Anschein erwecken, dass er Rückgrat hat. Das gäbe zwar reichlich „Zoff“, würde die Formel 1 aber endlich mal wieder spannender machen. Nachdem es seit Senna und Prost, Schumacher und Hill keine Rivalitäten unter den Fahrern mehr gibt, ist das doch mal eine willkommene Abwechslung zu den sonst langweiligen Rennen, in denen mittlerweile jeder Fehler geahndet wird. Das ist doch nur noch Formel-Opa, jedes DTM-Rennen ist interessanter.

24.03.2013
17:53
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von klara930 | #13

Die sollen fahren und nicht tacktieren, sonst kannste ja gleich Formel Polonäse schauen !!

: - ((

24.03.2013
17:44
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von holzwurm07 | #12

Wofür wird ein F1-Fahrer bezahlt? Fürs Hinterherfahren, nein, für das Gewinnen!
Alles richtig gemacht.

24.03.2013
17:37
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von stobbi1411 | #11

Ich empfinde es als eine Frechheit....den Sieg Vettels zu verurteilen und ihn als Sündenbock darzustellen!! Bei diesem Witz-Team würde ich garantiert nicht mehr verlängern!! Wer mal absolut seit Jahren kein Team-Player ist und seinem Team-Kollegen nicht mal das Schwarze unter dem Fingernagel gönnt...das ist ja wohl mal WEBBER.!!!
Verhält sich immer wie eine Mimose und macht ewig einen auf beleidigt und kann in meinen Augen nur Rennen nach Stallorder gewinnen..!!
Keiner hat mal erwähnt, warum Vettel am Anfang überhaupt die Führung verloren hat....nämlich weil er schön als erster Versuchskaninchen auf Trockenreifen spielen durfte und schön 2-4 Runden mehr gerutscht als gefahren ist..da haben alle anderen ihm schön Zeit geklaut...!!
Dazu sind wir wieder da angelangt....was vor Jahren keiner mehr sehen wollte..!! Stallorder vom feinsten..!! Bei Hamilton und Rosberg genau das gleiche..!! Was kann Rosberg dafür, dass Hamilton kein Sprit mehr für Vollgas hatte?? Das will doch keiner sehen!

24.03.2013
17:34
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #10

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.03.2013
16:46
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von Shy_Eye | #9

Der kriegt den Hals nicht voll genug und dafür drängt er eben auch mal seine Teamkollegen weg.

24.03.2013
16:22
Malaysia-Sieger Vettel entschuldigt sich bei Webber
von astor97 | #8

wer hat mit 25 nicht auch mal einen Fehler gemacht, den er anschließend bereut... ich nehme ihm seine Entschuldigung ab und hoffe.. dass das Team enger zusammen rückt..denn Weltmeister wird nicht nur einer...sondern das ganze Team... schönen Tag noch...

Aus dem Ressort
Detonation im Auspuff - Vettel hat Pech im belgischen Spa
Spa-Training
Sebastian Vettel ist weiterhin vom Pech verfolgt. Beim Training in Spa versagte sein Motor. Der Weltmeister landete auf Rang elf. Wesentlich besser und souveräner lief es für die Mercedes-Fahrer. Nico Rosberg belegte den ersten Rang, auf Platz zwei fuhr sein Team-Kollege Lewis Hamilton.
Formel-1-Debütant Lotterer setzt sich nicht unter Druck
Formel 1
André Lotterer aus Duisburg will seinen ersten Formel-1-Grand-Prix "nur fehlerfrei überstehen". Der 32-jährige Motorsport-Routinier setzt sich für das Rennen in Spa keine großen Ziele. Lotterer fährt für das Caterham-Team und erfüllt sich einen Traum.
Ricciardo siegt in Ungarn - Alonso Zweiter nach heißem Fight
Formel 1
Daniel Ricciardo hat in der Formel 1 den Großen Preis von Ungarn gewonnen. In einem packenden Rennen setzte sich der australische Red-Bull-Pilot vor Fernando Alonso im Ferrari und Lewis Hamilton im Mercedes durch. Nico Rosberg wurde Vierter.
Rosberg holt Pole in Ungarn - Hamilton im Pech
Formel 1
Nico Rosberg startet am Sonntag in Ungarn von der Pole Position. Beim Qualify in Budapest setzte sich der Mercedes-Fahrer vor Sebastian Vettel durch und fuhr die Bestzeit. Das Auto von Teamkollege Lewis Hamilton fing gleich zu Beginn Feuer.
DTM-Pilot Wehrlein schuld an Unfall im DFB-Trainingslager
Ermittlungen
Bei einer Sponsorenaktion während des Tiroler Trainingscamps der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Mai kam es auf einer abgesperrten Straße zu einem Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bozen die Ermittlungen abgeschlossen.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1