Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Motorsport

Lorenzo bleibt bis 2014 bei Yamaha

12.06.2012 | 11:47 Uhr

Yamaha setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jorge Lorenzo fort. Der WM-Führende aus Spanien verlängerte seinen auslaufenden Vetrag um zwei weitere Jahre bis 2014.

Köln (SID) - Yamaha setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jorge Lorenzo fort. Der WM-Führende aus Spanien verlängerte seinen auslaufenden Vetrag mit dem japanischen Rennstall um zwei weitere Jahre bis 2014, wie Yamaha am Dienstag mitteilte.

Lorenzo fährt seit 2008 für Yamaha und wurde 2010 MotoGP-Weltmeister. In der vergangenen Saison erreichte der 25-Jährige die Vizeweltmeisterschaft hinter dem Australier Casey Stoner. Aktuell führt Lorenzo das Klassement mit 115 Punkten vor Stoner (95 Punkte) und Daniel Pedrosa (85/Spanien) an.

"Yamaha ist für mich wie eine Familie. Ich liebe die Zusammenarbeit mit dem Team", sagte Lorenzo. Sein Traum sei es, seine Karriere bei den Japanern zu beeenden. "Jetzt kann ich mich voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren und freue mich, das Vertrauen in mich am kommenden Wochenende zurückzuzahlen", so der Spanier. Am kommenden Freitag steht der Große Preis von Großbritannien in Silverstone auf dem Terminplan.

Zuletzt hatte es Spekulationen um einen Wechsel Lorenzos zu Honda gegeben, nachdem Honda-Pilot Stoner seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Schumacher-Krankenakte - IP-Adresse des Verkäufers ermittelt
Schumacher
Im Fall von Michael Schumachers illegal angebotener Krankenakte führt die Spur in die Schweiz. Vom Rechner eines Flugunternehmens aus soll der Hehler-Deal offeriert worden seien. Die Firma war für den Krankentransport des Formel-1-Rekordweltmeisters im Gespräch.
Hamilton profitiert von Rosberg-Ausfall und siegt
Formel 1
Es sah alles so gut aus für Nico Rosberg: Er fuhr beim Großen preis von Großbritannien seinem vierten Saisonsieg entgegen, hätte damit den Vorsprung in der WM-Wertung auf 29 Punkte ausgebaut - doch wegen eines technischen Defekts kam alles ganz anders.
Deutsche Startreihe in Silverstone - Rosberg vor Vettel
Formel 1
Nico Rosberg hat sich die Pole Position für den GP von Großbritannien gesichert. Der Mercedes-Pilot verwies am Samstag auf den letzten Drücker Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel auf Platz zwei. Für Vorjahressieger Rosberg war es die vierte Pole der Saison und die achte in seiner Karriere
Susie Wolff vor Testfahr-Debüt in der Formel 1
Formel 1
Williams-Testfahrerin Susie Wolff betrachtet ihr Debüt an einem Formel-1-Rennwochenende am Freitag in Silverstone als weiteren wichtigen Schritt zur Emanzipation.
Nächster Mercedes-Doppelerfolg - Rosberg bezwingt Hamilton
Formel 1
Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat mit seinem Sieg beim Formel-1-Rennen in Österreich die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Rosberg gewann am Sonntag in Spielberg vor seinem britischen Teamkollegen Lewis Hamilton.