Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Motorsport

Loeb setzt sich in Wales weiter ab

24.10.2009 | 17:45 Uhr

Titelverteidiger Sebastien Loeb hat vor dem Schlusstag der Wales-Rallye 30,2 Sekunden Vorsprung auf Mikko Hirvonen. Loeb muss zum erneuten WM-Gewinn vor dem Finnen ins Ziel kommen.

Sebastien Loeb kommt seinem sechsten Titelgewinn in der Rallye-Weltmeisterschaft immer näher. Der Franzose baute auf der zweiten Etappe der Wales-Rallye, dem zwölften und letzten WM-Lauf, seine Führung deutlich aus. Der Citroen-Pilot liegt vor dem Schlusstag 30,2 Sekunden vor seinem WM-Rivalen Mikko Hirvonen im Ford Focus. Der Finne führt in der WM-Wertung mit einem Punkt Vorsprung vor Loeb.

Die Rechnung beim WM-Finale 2009 in Großbritannien ist einfach: Wer von den beiden Rallye-Assen innerhalb der Punkteränge vor seinem Konkurrenten ins Ziel kommt, ist am Sonntag auch Weltmeister.

Loebs Teamkollege Dani Sordo (Spanien) belegt mit dem Rückstand von 1:20,1 Minuten den dritten Rang. Der Berliner Aaron Burkart, der als Belohnung für den Junioren-WM-Titel 2008 erstmals mit einem WRC-Citroen antreten darf, ist mit 16:28,2 Minuten Rückstand Zehnter.

DerWesten

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Formel-1-Chef Ecclestone beginnt großes Pokerspiel
Kommentar
Ernsthaft will er Deutschland nicht verlassen. Der Mann, der seit 40 Jahren die Formel 1 vermarktet, will mehr Geld vom Veranstalter. Ein Kommentar.
Ecclestone will Formel-1-Rennen in Deutschland retten
Budget
Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone schränkt seine vermeintlichen Absage des Deutschland-Rennens wegen zu niedrigem finanziellen Ertrages ein.
Vettel führt mit neuem Ferrari in der Formel-1-Vorbereitung
Testfahrten
Sebastian Vettel war auch am zweiten Testtag schneller als seine Konkurrenz. Ein Wasser-Leck legte den neuen Silberpfeil von Lewis Hamilton lahm.
"Kann es kaum erwarten" - Vettel trifft auf neuen Ferrari
Vettel
Rot, schön, aber schnell? Der neue Ferrari ist optisch eine Verbesserung zum Vorgängermodell. Nun hofft Neuzugang Sebastian Vettel auch auf Leistung.
Supercross-Fahrer Tom Koch gibt Vollgas ohne Führerschein
Motocross
Der 16-jährige Tom Koch startet beim ADAC-Supercross in Dortmund. Zu dem Rennen in der Westfalenhalle muss ihn allerdings sein Vater fahren.
Fotos und Videos
Präsentation des Ferrari SF15-T
Bildgalerie
Neuvorstellung
Hamilton ist der neue Champion
Bildgalerie
Formel 1
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
article
46304
Loeb setzt sich in Wales weiter ab
Loeb setzt sich in Wales weiter ab
$description$
http://www.derwesten.de/sport/motorsport/loeb-setzt-sich-in-wales-weiter-ab-id46304.html
2009-10-24 17:45
Motorsport