Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Motorsport

Loeb behauptet Führung in Neuseeland

23.06.2012 | 09:44 Uhr

Rekordweltmeister Sébastien Loeb hat die Führung bei der Rallye Neuseeland behauptet. Der Franzose liegt nach dem zweiten Tag 6,4 Sekunden vor Mikko Hirvonen.

Auckland (SID) - Rekordweltmeister Sébastien Loeb hat die Führung bei der Rallye Neuseeland behauptet. Der Franzose liegt nach dem zweiten Tag 6,4 Sekunden vor seinem finnischen Citroën-Teamkollegen Mikko Hirvonen. Auf den dritten Platz schob sich Ex-Weltmeister Petter Solberg. Der Norweger hat mit seinem Ford allerdings bereits 1:33,3 Minuten Rückstand zur Spitze.

"Wir hatten heute einen schönen Kampf mit Mikko. Ich muss morgen richtig Gas geben, damit er hinter mir bleibt", sagte der achtmalige Champion Loeb. Auf den sieben Wertungsprüfungen nördlich von Auckland hatten die Fahrer ihre Probleme. "Es war heute Nachmittag sehr schwierig, sehr rutschig", sagte Loeb. Am Sonntag dürfte es kaum besser werden. Erst soll es schwere Regenfälle, dann Schauer geben. Sieben Wertungsprüfungen stehen noch auf dem Programm.

Loeb, der das Gesamtklassement nach sechs von 13 WM-Läufen mit 119 Punkten überlegen vor Hirvonen (89) anführt, kämpft um seinen dritten Sieg. 2005 und 2008 gewann der 38-Jährige in Neuseeland.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Rosberg erobert Pole Position in Abu Dhabi vor Hamilton
Saisonfinale
Nico Rosberg hat im Titel-Zweikampf mit Lewis Hamilton die Pole Position für das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi erobert. Der Mercedes-Pilot ließ den britischen WM-Spitzenreiter mit 0,386 Sekunden Vorsprung hinter sich. Damit darf Rosberg weiter auf den Gewinn seines ersten WM-Titels hoffen.
Formel was? Fußball rast allen davon
Fußball
Am Wochenende fällt die Entscheidung in der Formel 1, die ihren neuen Weltmeister kürt. Mit Nico Rosberg könnte wieder ein Deutscher den Titel holen. Und doch bewegt viel mehr Menschen das nächste Spiel von Schalke 04 oder von Borussia Dortmund. Ein Kommentar.
Hamilton gegen Rosberg - Wer wird Formel-1-Weltmeister?
Formel 1
Zum 28. Mal in der Geschichte der Formel 1 wird der Titel erst im letzten Rennen vergeben. Dass hat also Tradition. Genau wie die Rivalität, die auch zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg herrscht. Wer hat den größeren Druck, wer hat die besseren Nerven?
Hamilton im Training für das letzte Rennen vor Rosberg
Formel 1
Am Sonntag findet das letzte Saisonrennen der Formel 1 in Abu Dhabi statt. Obwohl Mercedesfahrer Lewis Hamilton 17 Punkte vor seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg hat, kann letzterer noch Weltmeister werden. Im Trainingsrennen fährt der Tabellenführer allerdings wieder auf den ersten Platz.
Vettel kann bei Ferrari alles gewinnen
Formel 1
Der Weltmeister wechselt, weil die Liebe zu Red Bull erkaltet ist - und weil Ferrari eine Legende im Motorsport ist, die Red Bull wohl nie werden kann. So gesehen kann Sebastian Vettel mehr gewinnen als je zuvor. Allerdings geht er mit seinem Wechsel auch ein hohes Risiko ein. Ein Kommentar.