DTM: Dreifacherfolg für Mercedes am Norisring

Pascal Wehrlein hat am Norisring das zweite DTM-Rennen seiner Karriere gewonnen. Auf dem einzigen Stadtkurs des Deutschen Tourenwagen Masters sorgte er gemeinsam mit Robert Wickens und Gary Paffett für ausschließlich Mercedes-Fahrer auf dem Treppchen.

Nürnberg.. Christian Vietoris komplettierte das Quartett an der Spitze. Bruno Spengler steuerte seinen BMW auf Platz fünf. Audi kassierte den ersten Dämpfer, Jamie Green wurde nur Siebter.

DER RENNVERLAUF

"Keine Ahnung", antworte Pole-Setter Christian Vietoris am Start auf die Frage, warum er auf Regenreifen beginne. Die Taktik der meisten Mercedes sorgte aber für Spannung bis zur letzten Sekunde. Auf abtrocknender Strecke verloren Vietoris und Paffett ihre Doppelführung zwar nach 15 Minuten an Wehrlein, der auf Slicks losgefahren war. Doch nach seinem Reifenwechsel kam das Mercedes-Geschwader aus Wickens, Paffett und Vietoris dem 20-Jährigen mit frischeren Pneus Runde für Runde näher. Doch Wehrlein brachte den Vorsprung ins Ziel. Norisring-Rekordsieger Jamie Green verlor Startplatz drei schon in der ersten Kurve und wurde nur Siebter.

DIE GESAMTWERTUNG

Green verpasste zwar zum zweiten Mal in dieser Saison das Treppchen, seine Führung in der Gesamtwertung aber konnte der Brite dennoch ausbauen (81 Punkte). Seine Markenkollegen Mattias Ekström und Edoardo Mortara (je 58 Punkte) verpassten die Punkteränge. Vierter im Ranking ist weiterhin Pascal Wehrlein (57 Punkte).

DIE SERIEN

In Nürnberg hat Mercedes seit 2003 nicht mehr verloren. Diese Serie verteidigte Wehrlein am Samstag. Audi dagegen musste sich nach vier Siegen erstmals in dieser Saison geschlagen geben. 25 Jahre nach dem Hans-Joachim Stuck in einem Audi das erste DTM-Rennen auf dem Norisring gewann, dauert die Durststrecke beim Heimrennen deswegen an - zuletzt gewann Laurent Aiello für den Autobauer aus dem 100 Kilometer entfernten Ingolstadt im Jahr 2002.

DIE AUSSICHTEN

Nach vier dominanten Auftritten am Hockenheimring und in der Lausitz hatte Audi im ersten von zwei Rennen am Norisring in Mercedes und BMW wieder richtige Gegner - und verlor prompt. Auch am Sonntag (15.18 Uhr/ARD) sind spannende Zweikämpfe vorprogrammiert.