Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Motorsport

Die schnelle Danica Patrick

20.07.2009 | 18:16 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Das amerikanische Team USF1 prüft die Möglichkeit, in die Formel 1 einzusteigen. IndyCar-Fahrerin Danica Patrick ist eine heiße Kandidatin für eins der Cockpits. Am 20. April 2008 gewann Patrick als erste Frau überhaupt ein Rennen der IndyCar Series in Motegi, Japan.
Das amerikanische Team USF1 prüft die Möglichkeit, in die Formel 1 einzusteigen. IndyCar-Fahrerin Danica Patrick ist eine heiße Kandidatin für eins der Cockpits. Am 20. April 2008 gewann Patrick als erste Frau überhaupt ein Rennen der IndyCar Series in Motegi, Japan.

Sie startete nicht nur als erste Frau von der Pole Position, sondern führte das Fahrerfeld zwischenzeitlich auch an. Am Ende sicherte sie sich einen starken 8. Platz. Jimmie Johnson siegte erneut.

David Nienhaus

Fotostrecken aus dem Ressort
Hamilton ist der neue Champion
Bildgalerie
Formel 1
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Populärste Fotostrecken
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Kapelle
Bildgalerie
Kirchenkunst
Neueste Fotostrecken
Daniel & Friends
Bildgalerie
Fotostrecke
20 Jahre Broilers
Bildgalerie
Konzert
Das Pumpwerk in Vogelheim
Bildgalerie
WAZ öffnet Türchen
Kommentare
25.11.2009
15:28
Die schnelle Danica Patrick
von Marc ba nature | #1

Hallo,
es wäre schön wenn eine Frau bei der Formel 1 mitfährt. Danica Patrick ist zwar eine der besten, wenn nicht sogar die beste Fahrerin, allerdings glaube ich nicht, dass Sie in der Formel 1 mithalten kann. Die Strecken sind anspruchsvoller, 200 Runden im Kreis fahren ist um einiges leichter...
Wenn sie kommt wird es schwer für Sie



Funktionen
Aus dem Ressort
Nachbarländer hindern Katar an eigenem Formel-1-Grand-Prix
Formel 1
Katar bemüht sich um die Austragung eines eigenen Rennens in der Formel 1. Abu Dhabi und Bahrain verhindern dies allerdings durch ihr Vetorecht.
Alonso startet in der kommenden Saison wieder für McLaren
Teamwechsel
Ex-Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso fährt im kommenden Jahr zusammen mit Jenson Button für das Team McLaren und nicht mehr für Ferrari.
Fia gibt Jules Bianchi Mitschuld an schwerem Unfall
Formel 1
Nach Ansicht des Fia-Expertengremiums fuhr Jules Bianchi vor seinem Unfall in Suzuka zu schnell. Er habe das Auto "nicht ausreichend verlangsamt".
Im Formel-1-Finale 2015 gibt es keine doppelten Punkte mehr
Formel 1
In der kommenden Formel-1-Saison wird es keine doppelten Punkte im Finale geben. Das hat die Kommission der Rennserie bei einer Sitzung in Genf...
Hamilton hat noch nicht genug und will Titel-Ära starten
Formel 1
Nach dem Triumph von Abu Dhabi nehmen Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes weitere Formel-1-Titel ins Visier. Dafür will das Team den Champion...
Fotos und Videos
Horror-Crash in Daytona
Bildgalerie
Nascar
Vettels wilde WM-Fahrt
Bildgalerie
Formel 1
Vettel siegt in Korea
Bildgalerie
Formel 1
Champagner in Monza
Bildgalerie
Formel 1