Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Motorsport

Audi-Pilot Mortara rast zur Pole in Spielberg

02.06.2012 | 15:22 Uhr

Audi darf dank Edoardo Mortara vom ersten Saisonsieg in der DTM träumen. Der Italiener startet beim vierten Lauf im österreichischen Spielberg am Sonntag von der Pole Position.

Spielberg (SID) - Audi darf dank Edoardo Mortara vom ersten Saisonsieg in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) träumen. Der Italiener startet beim vierten Lauf im österreichischen Spielberg am Sonntag (13.30 Uhr/ARD) von der Pole Position. "Was soll ich sagen? Meine erste Pole in der DTM, einfach unglaublich. Wir hatten ein paar Schwierigkeiten, aber ich freue mich sehr für mein Team", sagte Mortara.

WM-Spitzenreiter Gary Paffett (Mercedes) komplettiert auf Position zwei die erste Startreihe. "Es gab keine Fehler, aber vielleicht habe ich an ein paar Ecken zu früh gebremst", sagte der Brite. Hinter Paffett, der bereits den Saisonauftakt in Hockenheim und das dritte Rennen in Brands Hatch gewonnen hatte, stehen Mattias Ekström (Audi) als Dritter und Vorjahressieger Martin Tomczyk (BMW) in der zweiten Reihe.

Der Kanadier Bruno Spengler (BMW), mit 25 Zählern Rückstand schärfster Verfolger von Paffett, verpasste das Shoot-out der besten Vier nur knapp und wird von Position sechs starten. "Wir haben uns nach dem Freien Training gesteigert. Das Auto war bislang nicht in der Form der ersten drei Rennen. Aber ich habe noch einen Satz frische Reifen und es ist noch alles drin", sagte Spengler.

Einen deutlichen Aufwärtstrend zeigte der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (Kerpen). Der 36-Jährige erreichte nach einer bislang enttäuschenden Saison die dritte Runde und steuerte seinen Mercedes auf Position zehn. Damit lag er klar vor Markenkollege David Coulthard (Großbritannien), der bereits zum vierten Mal in dieser Saison im ersten Abschnitt ausschied und nur von Rang 22 in das Rennen geht.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rosberg feiert "Heimsieg"
Bildgalerie
Formel 1
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Formel-1-Debütant Lotterer setzt sich nicht unter Druck
Formel 1
André Lotterer aus Duisburg will seinen ersten Formel-1-Grand-Prix "nur fehlerfrei überstehen". Der 32-jährige Motorsport-Routinier setzt sich für das Rennen in Spa keine großen Ziele. Lotterer fährt für das Caterham-Team und erfüllt sich einen Traum.
Ricciardo siegt in Ungarn - Alonso Zweiter nach heißem Fight
Formel 1
Daniel Ricciardo hat in der Formel 1 den Großen Preis von Ungarn gewonnen. In einem packenden Rennen setzte sich der australische Red-Bull-Pilot vor Fernando Alonso im Ferrari und Lewis Hamilton im Mercedes durch. Nico Rosberg wurde Vierter.
Rosberg holt Pole in Ungarn - Hamilton im Pech
Formel 1
Nico Rosberg startet am Sonntag in Ungarn von der Pole Position. Beim Qualify in Budapest setzte sich der Mercedes-Fahrer vor Sebastian Vettel durch und fuhr die Bestzeit. Das Auto von Teamkollege Lewis Hamilton fing gleich zu Beginn Feuer.
DTM-Pilot Wehrlein schuld an Unfall im DFB-Trainingslager
Ermittlungen
Bei einer Sponsorenaktion während des Tiroler Trainingscamps der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Mai kam es auf einer abgesperrten Straße zu einem Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bozen die Ermittlungen abgeschlossen.
Bottas ist der nächste fliegende Finne in der Formel 1
Motorsport
Nach den Weltmeistern Keke Rosberg, Mika Häkkinen und Kimi Räikkönen erobert jetzt Valtteri Bottas die Formel 1. Im Williams-Rennstall hat der 24 Jahre alte Finne die eigentliche Nummer 1, Felipe Massa, schon längst hinter sich gelassen. Trotzdem bleibt er vor dem Grand Prix von Ungarn bescheiden.