Mosley warnt vor Crash der Formel 1

Berlin..  Die Formel 1 steuert nach Ansicht des früheren Weltverbandschefs Max Mosley auf einen Crash zu. „Wenn es so weitergeht, dann bricht die Formel 1 zusammen“, sagte der Brite vor dem Großen Preis von China am Wochenende. Die Ursachen der Krise sind für Mosley klar: ungerechte Verteilung der Einnahmen, völlig überhöhte Ausgaben und zu viel Macht in den Händen von Chefvermarkter Bernie Ecclestone und den Top-Teams.

Nur Bezahlfahrer sichern Überleben

„Man muss alle Teams an einen Tisch bringen und ihnen erklären, dass die Formel 1 ein massives Problem hat, weil einige genug Geld haben, die meisten aber nicht“, mahnte Mosley rasches Handeln an.

Spätestens mit der Insolvenz der Rennställe Caterham und Marussia am Ende der Vorsaison zeigte sich die Notlage am hinteren Ende des Feldes. Manor ist derzeit mit der Erbmasse von Marussia nicht konkurrenzfähig. Auch die Teams Sauber, Force India und Lotus können nur dank der Millionen, die sogenannte Bezahlfahrer mitbringen, den Rennbetrieb sichern.