Mit Podolski setzt Inter zur Aufholjagd an

Mailand..  Inter Mailand hat beim Startelf-Debüt des deutschen Nationalspielers Lukas Podolski seinen Aufwärtstrend in Italiens Serie A fortgesetzt. Die Lombarden gewannen am Sonntag mit 3:1 (2:0) gegen den bisherigen Tabellenfünften CFC Genua und sind nun seit vier Ligaspielen ohne Niederlage. Podolski bereitete den Treffer des Serben Nemanja Vidic zum 3:1 per Ecke vor (88.) und hatte bei seinem ersten Auftritt im Mailänder Stadion San Siro einige gute Szenen.

Shaqiri nur auf der Bank

Der Argentinier Rodrigo Palacio hatte die Gastgeber per Abstauber in Führung gebracht (12. Minute), sein Landsmann Mauro Icardi erhöhte nach einer Ecke von Hernanes auf 2:0 (39.). Den Anschlusstreffer erzielte Armando Izzo (85.). Podolski übernahm bei seinem neuen Team direkt Freistöße und Ecken und zeigte eine gute Partie. Inters zweiter Winter-Neuzugang Xherdan Shaqiri, der Ende der Woche vom FC Bayern nach Mailand gewechselt war, saß nur auf der Bank und kam noch nicht zum Einsatz. Mit Podolski rückte Inter mit nun 25 Zählern näher an Rang fünf heran.