Michael Phelps plant fünften Olympia-Start in Rio

Mesa..  Als es um das Ziel Olympia ging, musste Michael Phelps lachen. „Ihr hört es hier zum ersten Mal. Das ist eine große Überraschung“, begann der Rekord-Olympiasieger seine allseits erwartete Erklärung. Erstmals bestätigte er offiziell die anvisierte Teilnahme an seinen fünften Spielen. Für das Ziel Rio 2016 war der Amerikaner vor einem Jahr in den Schwimmsport zurückgekehrt.

Eine schwierige und turbulente Zeit liegt hinter Phelps. Vermutlich seien es die härtesten Monate in seinem Leben gewesen, gestand der Schwimm-Star bei seinem Medien-Auftritt in Mesa. Im Bundesstaat Arizona bestreitet der 18-malige Olympiasieger erstmals nach seiner halbjährigen Sperre wieder einen Wettkampf. Am 30. September war Phelps in Baltimore mit 134 Stundenkilometer und einem Blutalkoholwert von 1,4 Promille durch die Nacht gerast. Eine 18-monatige Bewährungsstrafe war eine Folge, die vom US-Schwimmverband verhängte halbjährige Sperre eine andere. Dazu wurde er wegen „Verletzung des Verhaltenskodexes“ auch aus dem US-Team für die WM Anfang August im russischen Kasan gestrichen.

Er akzeptiere die Strafen und werde nicht bei den Weltmeisterschaften starten, sagte Phelps. Doch nun bahnt sich eine Wende an: Der Weltverband Fina stellt ihm einen Extra-Startplatz in Aussicht.