Messi löst neuen Wirbel in Barcelona aus

Zürich/Barcelona..  Lionel Messis jüngste Aussage zu seiner Fußball-Zukunft sorgt für neuen Wirbel. „Ich weiß nicht, was passieren wird. Ich weiß nicht, wo ich im kommenden Jahr sein werde“, sagte der 27-jährige argentinische Star nach der Fifa-Gala in Zürich.

Nur wenige Stunden, nachdem er ein vermeintliches Bekenntnis zum FC Barcelona und ein Statement zu angeblich nicht vorhandenen Dissonanzen mit Trainer Luis Enrique abgegeben hatte, löste Messi damit neue Spekulationen aus. Zuvor hatte er beteuert: „Das sind alles Lügen. Ich habe nie irgendetwas verlangt, damit ich bleibe, weil ich nicht die Absicht habe zu gehen – weder zu Chelsea noch zu Manchester City.“

„Man weiß nie, was passiert“

Gut 800 Kilometer Luftlinie von Barcelona entfernt wiederholte Messi in Zürich zwar, dass er immer schon gesagt habe, gern seine Karriere bei Barcelona zu beenden. Aber er fügte hinzu: „In der Welt des Fußballs weiß man nie, was passiert.“ Daraufhin titelte die spanische Sportzeitung „Marca“: „Messi spricht, und Barça zittert.“ Der Argentinier habe allein mit seinen Worten beim FC Barcelona „ein Erdbeben“ ausgelöst.