Mayer siegt und fordert Federer

Halle/Westfalen..  Florian Mayer hat erstmals seit knapp anderthalb Jahren das Viertelfinale bei einem ATP-Tennis-Turnier erreicht. Auf Rasen im westfälischen Halle setzte sich der 31-Jährige aus Bayreuth im Achtelfinale gegen den Amerikaner Steve Johnson nach einer überzeugenden Vorstellung auf dem Center Court in 84 Minuten mit 6:3, 7:6 (7:4) durch. Im Viertelfinale trifft er nun auf den an Nummer eins gesetzten Schweizer Roger Federer.

Karlovic schlägt 21 Asse

Das Aus kam dagegen für den 18 Jahre alten Hamburger Alexander Zverev. Das aktuell größte deutsche Tennistalent musste sich trotz einer couragierten Leistung dem 36-jährigen Kroaten Ivo Karlovic 7:6 (7:5), 3:6, 3:6 geschlagen geben. Der 2,11 Meter große Weltranglisten-27. schlug im Duell mit dem nur 13 Zentimeter kleineren Zverev 21 Asse und verwandelte nach 2:01 Stunden seinen dritten Matchball.

Karlovic trifft nun auf den Tschechen Tomas Berdych, der den Kroaten Borna Coric mit 6:3, 6:1 besiegte. Mayer bekommt es bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Vorbereitungs-Veranstaltung auf Wimbledon mit Federer zu tun, der den Letten Ernests Gulbis mit 6:3, 7:5 besiegte. „Hier im Viertelfinale zu stehen, tut mir super gut. Für mich ist das ein Riesen-Erfolg“, sagte Mayer, der eine lange Verletzungspause hinter sich hat. Federer zeigt Respekt vor ihm: „Ich weiß, wie gefährlich es gegen ihn ist. Er kann viele Sachen, die auf Rasen gut funktionieren können.“