Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Sport

Marathon-Ass Goumri bei Verkehrsunfall getötet

20.01.2013 | 11:38 Uhr

Der marokkanische Marathon-Star Abderrahim Goumri ist bei einem Verkehrsunfall in seiner Heimat ums Leben gekommen.

Rabat (SID) - Der marokkanische Marathon-Star Abderrahim Goumri ist bei einem Verkehrsunfall in seiner Heimat ums Leben gekommen. Wie die örtliche Nachrichtenagentur MAP berichtet, starb der 36-Jährige auf dem Weg in die Hauptstadt Rabat. Goumri hatte 2008 beim London-Marathon in 2:05:30 Stunden Platz drei belegt.

Zuletzt hatte Goumri allerdings für negative Schlagzeilen gesorgt. Kurz vor den Olympischen Spielen in London war er wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden.

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Tuchel und der BVB starten mit 5:0 in Rhede in die Testphase
Testspiel
Auch ohne Marco Reus bringt die Borussia ihren Testspielauftakt ohne Probleme hinter sich. Ilkay Gündogan schießt das erste Tor der Vorbereitung.
Petkovic verpasst erneut das Achtelfinale von Wimbledon
Wimbledon
Und wieder wurde es nichts mit dem ersten Wimbledon-Achtelfinale ihrer Karriere. Andrea Petkovic verlor in Runde drei gegen die Kasachin Sarina Diyas.
Pokaltickets: MSV-Fans steht erneut eine Tortur bevor
DFB-Pokal
Am Montag beginnt der Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel des MSV gegen Schalke 04. Den Fans steht eine Tortur bevor.
DFL plant ab 2017 zwei neue Bundesliga-Anstoßzeiten
Bundesliga
Künftig könnten zehn Spiele pro Saison in der Fußball-Bundesliga verlegt werden. Dies geht aus einem Vorschlag zur Vergabe der Medienrechte hervor.
Bei den Schalke-Fans kommt Breitenreiter schon gut an
Training
Das erste Training war ein gegenseitiges Beschnuppern. Danach schreibt André Breitenreiter 21 Minuten lang Autogramme und kommt gut an.
Fotos und Videos
RWE gewinnt 2:0
Bildgalerie
Fußball
7499830
Marathon-Ass Goumri bei Verkehrsunfall getötet
Marathon-Ass Goumri bei Verkehrsunfall getötet
$description$
http://www.derwesten.de/sport/marathon-ass-goumri-bei-verkehrsunfall-getoetet-id7499830.html
2013-01-20 11:38
Sport