Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sport

Männer-WM 2014 in Peking

16.01.2013 | 16:55 Uhr

Die Curling-WM der Männer wird 2014 (29. März bis 6. April) in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen. Das gab der Weltverband WCF am Mittwoch in Perth/Schottland bekannt.

Perth (SID) - Die Curling-WM der Männer wird 2014 (29. März bis 6. April) in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen. Das gab der Weltverband WCF am Mittwoch in Perth/Schottland bekannt. In diesem Jahr wird der Titel in Victoria/Kanada (30. März bis 7. April) vergeben.

"Die Vergabe an Peking ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Curling", sagte WCF-Präsidentin Kate Caithness im Rahmen der Vertragsunterzeichnung in ihrer Heimat. "Es ist das erste Mal, dass eine Curling-WM der Männer in der Region Asien-Pazifik stattfindet. Wir haben dort im letzten Jahrzehnt einen Wachstumsschub erlebt", erklärte Caithness. Die WM beginnt rund vier Wochen nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Sotschi.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Aus dem Ressort
Janjic rettet MSV Duisburg einen Punkt in Unterhaching
MSV
Der MSV Duisburg bleibt weiter ungeschlagen. Bei der SpVgg Unterhaching erkämpften sich die Zebras ein 1:1-Unentschieden. Zlatko Janjic verwandelte in der letzten Minute einen Freistoß. Pascal Köpke hatte die Hausherren in der 71. Minute in Führung gebracht.
2:2 in Freiburg - Ronny bewahrt Hertha vor der Pleite
Freitagsspiel
Freiburg und Hertha BSC müssen in der Fußball-Bundesliga weiter auf ihren ersten Sieg warten. Die beiden Mannschaften trennten sich am Freitag zum Auftakt des vierten Spieltages 2:2 (1:1). Ronny gelang in der sechsten Spielminute der Nachspielzeit mit einem abgefälschten Freistoß der Endstand.
RWO verliert erstes Heimspiel - Niederlage gegen Lotte
Niederlage
In einer kampfbetonten Partie unterlag RWO den Sportfreunden Lotte mit 0:1. Die Oberhausener besaßen mehr Chancen als die Gäste, fanden aber insgesamt zu wenig Mittel, um die kompakt stehenden Gäste in die Knie zu zwingen.
Roosters geben in Mannheim 3:0-Führung aus der Hand
Roosters
Das ist bitter! 3:0 führten die Iserlohn Roosters beim Titelfavoriten Mannheim. Doch am Ende blieb ihnen nicht einmal ein Punktgewinn, den sie mit zwei Gegentreffern in der Schlussphase aus der Hand gaben. 18,9 Sekunden vor dem Ende besiegelte Jonathan Rheault die Niederlage für die stärkeren Adler.
DEG wird am Ende überrollt - 4:7 gegen Augsburg
Deutsche Eishockey-Liga
Das Team von Cheftrainer Christof Kreutzer führte in Augsburg bis zum Beginn des Schlussdrittels und verliert noch 4:7. Torwart Bobby Goepfert musste mit einer Hüftverletzung vom Eis