Zweifach in Heven „gewildert“

Stockum..  Leicht wird’s nicht, den Klassenerhalt zu schaffen - dessen ist man sich beim Fußball-Bezirksligisten TuS Stockum durchaus bewusst. Nachdem gleich acht Spieler den Verein verlassen haben, war man zum Handeln gezwungen.

„Das ist natürlich keine ganz einfache Situation für uns“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Frank Richter. Namhafte Akteure wie Adrian Babral (zu Arm. Marten), Antonio Padula (TSG Herdecke) oder Michel Ferreira (SSV Hagen) seien nicht im Handumdrehen zu ersetzen. Allerdings: Auch mit dem im Sommer umfangreich veränderten Kader habe man sich nicht stabilisieren können, sondern steht aktuell sogar auf einem Abstiegsplatz.

Daher wurden in der Winterpause gleich fünf Spieler neu verpflichtet. Vom TuS Heven kommen Admir Tumbul (einige Einsätze im Oberliga-Team) und Musa Colak. Bereits bei der Hallenstadtmeisterschaft kamen erstmals Maik Goralski (Fortuna Herne) und Patrick Heuer-Fernandes (Langendreer 04) für den TuS zum Einsatz. Zudem kam durch Yassim Bourimas Vermittlung Feysal Boulakhrif von Westfalia Wickede an die Pferdebachstraße.