Weiblicher Nachwuchs in beeindruckender Form

Auch Dilara Bayrak (li.) und Lina Dussin griffen in Bensheim Medaillen ab.
Auch Dilara Bayrak (li.) und Lina Dussin griffen in Bensheim Medaillen ab.
Foto: WAZ

Bensheim..  Auch die Ringerinnen des KSV Witten 07 waren im Einsatz - und das bei einem Turnier in Bensheim durchaus erfolgreich.

Für Vera Engelkamp gab es bei den Schülerinnen in der 27-kg-Klasse Bronze (zwei Niederlagen, ein Sieg). Teamkollegin Lara-Sophie Tritsch belegte Rang vier. Lotta Englich (30 kg) gewann ihre ersten beiden Kämpfe deutlich. Im Finale musste sie jedoch in einem hart umkämpften Duell Celine Scharfscheer den Sieg überlassen und holte Silber. Sogar Gold gab’s überraschend für Emily Weiß in der 40-kg-Klasse (zwei Schultersiege.

In der weiblichen Jugend zeigte Elisabeth Rockholtz eine starke Leistung (vier Schultersiege). Erst im Finale wurde sie von der starken Lisa Höflich gestoppt - Silber in der 35-kg-Klasse. Larissa Willfried hätte eigentlich noch in der 46-kg-Klasse bei den Schülerinnen starten können, hatte dort allerdings keine Gegnerin und musste bei der weiblichen Jugend mitringen. Sie kämpfte beherzt, konnte sich jedoch nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und wurde Achte. Lina Dussin (52 kg) startete nach einer 6:4-Führung einen unbedachten Angriff und verlor auf Schultern gegen Kathleen Kinzel, die sie noch vor drei Wochen besiegt hatte. Nach zwei weiteren Niederlagen und zwei Siegen wurde sie Dritte. In der 60-kg-Klasse gab’s für Dilara Bayrak nur einen Kampf. Ohne größere Mühe bezwang sie Lara Martini frühzeitig auf Schultern und sicherte sich den Turniersieg.

In der Vereinswertung durfte sich der KSV hier über den zweiten Platz freuen. Die mitgereisten Trainer Yvonne Englich (die selbst aktiv für den SC Korb Gold holte) und Wilfried Lutter und zeigten sich durchaus zufrieden mit dem starken Auftreten der jungen Ringerinnen.