VfB Annen geht mit drei Neuen in die Rückrunde

Der VfB Annen wird mit drei Neuzugängen den Kampf um den Ligaerhalt aufnehmen.
Der VfB Annen wird mit drei Neuzugängen den Kampf um den Ligaerhalt aufnehmen.
Foto: WAZ/FotoPool
Was wir bereits wissen
Abstiegsbedrohter Bezirksligist holt ein Duo vom Portugiesischen SV. Weitere potenzielle Neuzugänge haben abgesagt. Gespräche mit Thomas Gerner im März.

Witten.. Mit drei Neuzugängen wird der Fußball-Bezirksligist VfB Annen 19 in der Rückrunde den Kampf um den Klassenerhalt aufnehmen. Zumindest dann, wenn sich die VfB-Verantwortlichen noch mit den abgebenden Vereinen einig werden. Annens Sportlicher Leiter Silvester Pogledic erhofft sich zudem Unterstützung von der Mannschaft, um in den Gesprächen mit Thomas Gerner gute Karten im Hinblick auf eine Verlängerung zu haben.

Mit Yannik Salmen und Timo Weißberg sollen zwei Spieler vom Portugiesischen SV zurück an die Westfalenstraße kehren. Salmen war erst im Sommer zum PSV gewechselt, Weißberg spielte bereits in der Jugend für den VfB. „Mit den Spielern sind wir uns einig, nun müssen wir noch die Gespräche mit dem PSV abwarten“, sagt Pogledic. Ähnlich sieht es bei JoanLlambi-Gonzales aus, der vom Dortmunder B-Ligisten TuS Kruckel kommt. Gerne hätte man sich noch breiter aufgestellt, weitere Kandidaten haben sich aber gegen Annen entschieden.

Spätestens im März soll auch die Entscheidung fallen, ob Thomas Gerner über die Saison hinaus Trainer in Annen bleibt. Pogledic nimmt die Mannschaft in die Pflicht, fordert eine höhere Trainingsbeteiligung: „So wird sich Thomas das nicht antun. Da nimmt mir das Team jegliche Diskussionsgrundlage.“