TuS Stockum stellt sich beim Titelaspiranten vor

Witten..  Eine anspruchsvolle Auswärtsreise steht am Samstag (15 Uhr) für die Landesliga-Turner des TuS Stockum an. Das Team von Trainer Robert Oster ist beim TuS Leopoldshöhe zu Gast, einem der absoluten Top-Favoriten im Titelkampf in der Landesliga.

Angst und Bange müssen die Ruhrstädter aber dennoch nicht haben. Denn vor zwei Wochen fuhr man gegen Minden, ebenso wie die Ostwestfalen, einen deutlichen Sieg mit 210 Punkten ein. Daher erwartet Coach Oster auch einen spannenden Kampf auf Augenhöhe an den sechs Geräten, ohne aber eine explizite Prognose abgeben zu wollen. „Es wird sich zeigen, ob die Vorbereitungen optimal verlaufen sind und die Turner ihre Erwartungen erfüllen können“, so der Trainer, der aber auch betont, dass man auf jeden Fall einige Gerätepunkte mitnehmen möchte. „Das würden wir schon als Erfolg verbuchen.“

So oder so wird das junge, derzeit fünftplatzierte TuS-Team hochmotiviert die Fahrt in den Lippe-Kreis antreten. Schon vorher geschlagen geben möchte man sich auf keinen Fall - dazu ist man auch einfach zu gut.