TuS Heven trifft auf TuS Hordel

David Nyenhuis (M.) wird seinem TuS Heven am Wochenende fehlen.
David Nyenhuis (M.) wird seinem TuS Heven am Wochenende fehlen.
Foto: Funke Foto Service

Witten..  Die Titel in den Städten sind vergeben - jetzt geht es auf Fußballkreis-Ebene weiter: Am kommenden Samstag und am Sonntag (17./18. Januar) werden in den Sporthallen an der Markstraße in Bochum die Hallenkreismeisterschaften ausgetragen. Die Gruppen dazu sind bereits ausgelost.

Im Vereinsheim der DJK Adler Riemke, die für die drei bevorstehenden Turniere als Ausrichter fungieren wird, wurden die jeweiligen Gruppen bei den Senioren, bei den Reserveteams (jeweils am Samstag) und bei den Damen (am Sonntag) zusammengestellt. Vor allem am ersten Turniertag dürften sich auch die Wittener Teilnehmer gute Chancen ausrechnen, weit vorne zu landen.

Den Auftakt machen am Samstag (ab 10.30 Uhr) die Reserveteams. Hier haben sich aus Wittener Sicht der SV Herbede II, der TuS Heven II und der VfB Annen II qualifiziert. Da pro Verein nur jeweils eine Reserve-Mannschaft teilnehmen kann, rückte letztlich der VfB Annen II als Vierter des Wittener Turniers für die „Dritte“ des SV Herbede nach.

A-Kreisliga-Meister SV Herbede II hatte im vergangenen Jahr nicht nur auf Wittener Ebene Platz eins in der Halle belegt, sondern später auch bei der Kreismeisterschaft. Keine Frage, dass das Team von Mirko Rast auch diesmal wieder ein gewichtiges Wörtchen um die Pokalvergabe mitsprechen will. In ihrer Vorrunden-Gruppe treffen die Herbeder auf Hedefspor Hattingen II, BW Weitmar 09 II, Phönix Bochum II und den SC Weitmar 45 II. Die Parallelgruppe wird gebildet vom VfB Annen II, dem BV Langendreer 07 II, Adler Riemke II, dem SV Höntrop II und dem TuS Heven II, der sich diesmal besser präsentieren will als noch zuletzt beim Wittener Hallencup.

Ab 14.45 Uhr übernehmen dann an der Markstraße die „Großen“ - der Wittener Stadtmeister TuS Heven 09 geht neben der DJK TuS Hordel (beide Westfalenliga) als einer der Mitfavoriten ins Rennen. Komplettiert wird Gruppe A vom SV Phönix Bochum, vom SC Post Altenbochum und vom Wittener Drittplatzierten SV Bommern 05. Parallel spielen der SV Herbede, Concordia Wiemelhausen, SC Weitmar 45, Hedefspor Hattingen und die DJK Adler Riemke die beiden Halbfinalisten von Gruppe B untereinander aus. Die Halbfinals sind ab 17.20 Uhr angesetzt, das Endspiel des Turniers soll dann um 18.15 Uhr steigen.

Insgesamt 18 Mannschaften gehen am Sonntag (ab 11.30 Uhr) beim Kreismeisterschafts-Turnier der Damen ins Rennen. Auch hier sind drei Wittener Teams dabei: Stadtmeister SF Durchholz und der Hammerthaler SV treffen in Gruppe B auf Topfavorit VfL Bochum sowie die Sportfreunde Altenbochum. In Gruppe D hofft B-Kreisligist SV Herbede, sich im Rennen gegen den SC Union Bergen, den VfB Günnigfeld und RW Leithe behaupten zu können und einen Platz im Viertelfinale zu ergattern, das ab 15.30 Uhr gespielt wird. Das Finale steigt um 17 Uhr.