TTW gibt grünes Licht für Ruhrtal-Triathlon

Vor drei Jahren geriet der Ruhrtal-Triathlon in Witten zu einer echten Hitzeschlacht. Auch in 2015 liegt der Termin im Hochsommer.
Vor drei Jahren geriet der Ruhrtal-Triathlon in Witten zu einer echten Hitzeschlacht. Auch in 2015 liegt der Termin im Hochsommer.
Foto: Oliver Schinkewitz
Was wir bereits wissen
Am 16. August lädt der Verein zu einem reizvollen Wettkampf in das Ruhrtal. Neben Liga-Aktiven erhalten auch Jedermänner und Staffeln eine Startmöglichkeit in Witten.

Witten..  Triathlon gehört zu Witten wie der Hohenstein und der Zwiebelsackträger. In diesem Sommer gibt es in der bundesweit anerkannten Hochburg des Ausdauer-Dreikampfs auch wieder ein eigenes Rennen: Der Sparkassen Ruhrtal-Triathlon des Triathlon Team TG Witten startet am 16. August.

„Uns liegen alle Genehmigungen vor, die Anmeldungen können starten“, erklärt Kai Prünte vom Veranstalter TTW. Geschwommen, geradelt und gerannt wird im Herzen des Ruhrtals. Die Schwimmstrecke führt vom königlichen Schleusenwärterhäuschen ruhrauf- und abwärts – hierzu liegt eine Sondergenehmigung vor. Auf dem Fahrrad geht es im Höchsttempo entlang der Route der Industriekultur und viele Wittener und Ruhrgebietler wissen: Die Laufstrecken entlang der Ruhr sind besonders schön.

Neben der Landesmeisterschaft im Sprint starten die NRW-Regionalligamannschaften der Frauen sowie die NRW-Senioren- und Seniorinnenliga. Natürlich sind auch die Jedermänner wieder am Start, mitmachen kann also wirklich jeder Interessierte. Für alle Neugierigen und Hobbyathleten, die sich noch nicht in allen drei Disziplinen stark genug fühlen, bietet sich die Staffel an. Hier können sich drei Starter die Disziplinen teilen.

„Mit dem Triathlon im Ruhrtal bieten wir ein besonderes Ambiente“, sagt TTW-Chef Thomas Fehrs. Mit der jahrzehntelangen Erfahrung als Teilnehmer sowie als Ausrichter von größeren Sportveranstaltungen sind beim Triathlon Team TG Witten alle Sportler-Wünsche bekannt. „Wir möchten ein Rennen von Sportlern für Sportler veranstalten“ so Fehrs. Neben den ambitionierten Liga-Startern und ehrgeizigen Jedermännern sollen vor allem auch Neulinge ihre ersten Triathlon-Erfahrungen in einem professionellen Rahmen in Witten machen können.