Till Schäfer überragt mit Rang drei

Das Oberliga-Team der Wittener beim Wettkampf in Steinbeck.
Das Oberliga-Team der Wittener beim Wettkampf in Steinbeck.
Was wir bereits wissen
In Steinbeck trafen sich zum dritten Mal in dieser Saison die 18 Teams der Triathlon-Oberliga, um die Ergebnisliste über die olympische Distanz zu füllen.

Steinbeck..  In Steinbeck trafen sich zum dritten Mal in dieser Saison die 18 Teams der Triathlon-Oberliga, um die Ergebnisliste über die olympische Distanz zu füllen. Geschwommen werden mussten 1500 Meter im Mittellandkanal, danach ging es auf die 42-Kilomter-Radstrecke - zum Abschluss folgte ein Zehn-Kilometer-Lauf entlang des Kanals.

Zwar musste das Oberligateam dezimiert antreten, jedoch taten Tillmann Goltsch, Till Pastor und Till Schäfer alles, um den Ausfall durch entsprechend gute Leistungen zu kompensieren. Till Schäfer ging mit gutem Beispiel voran und kletterte nach dem Schwimmen auf Platz zwölf des Gesamtfeldes liegend aus dem Kanal. Auf der drei Runden langen und mit einem knackigen Anstieg gespickten Radstrecke arbeitete er sich auf Platz zehn vor und finishte schließlich als Gesamtdritter. Die beiden Vereinkollegen folgten nach guten Leistungen auf den Plätzen 35 und 37. Vor allem Till Pastor zog eine zusätzliche Motivation aus der Sorge, von dem laufstarken Tillmann Goltsch noch eingeholt zu werden und rettete schließlich einen Vorsprung von einer guten Minute vor seinem Vereinskameraden ins Ziel. Die Sorge war berechtigt - Tillmann Goltsch lief mit 37:56 Minuten die schnellste Laufzeit des Tages. Insgesamt landete das Team auf Rang zwölf. Nächste und letzte Station ist nach der Sommerpause am 9. August in Rheine.