Thomas Ulm hat in den Niederlanden die Nase vorn

Venlo (NL)..  Mit einer großen Gruppe ging das Triathlon Team TG Witten beim Venloop in den Niederlanden an den Start. Vor allem der Spaß stand beim Start im Nachbarland im Vordergrund, aber auch gute Zeiten konnten eingefahren werden.

Mit 20.000 Aktiven und Hunderttausenden an der Strecke machte die Veranstaltung ihrem Ruf als eine der stimmungsvollsten Laufveranstaltungen wieder alle Ehre. Kein Streckenabschnitt war ohne begeisterte Zuschauer und glich manchmal eher einem Karnevalsumzug. Vor allem die Nonnen am Streckenrand sorgten für Begeisterung Schon jetzt freut man sich auf einen Start im nächsten Jahr.

Bis auf eine einzige Ausnahme stand an diesem Tag die Halbmarathon-Distanz von rund 21,1 Kilometern auf dem Programm. Über die zehn Kilometer machte Reinhard Schwarz (1:02,25) den Anfang. Schnellste TTWler auf der Halbmarathon-Distanz waren Thomas Ulm (1:31,36), Tim Aepfelbach (1:35,20) und Sucha Sing Nar (1:36,21). Als schnellste TTW-Frauen konnten sich Judith Bierey (1:44,34), Antje Simone Strate (1:54,20) und Heidi Schulz (1:55.32) auszeichnen.