TG Witten lädt erneut zu Streetball-Turnier

Normalerweise geht die TG um Ulf Winkelmann (am Ball) in der Jahnhalle auf Punktejagd. Am Samstag geht es auf den Freiplatz neben der Halle.
Normalerweise geht die TG um Ulf Winkelmann (am Ball) in der Jahnhalle auf Punktejagd. Am Samstag geht es auf den Freiplatz neben der Halle.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Auf dem Freiplatz an der Jahnhalle wartet schon die vierte Ausgabe. Resonanz auf die Startplätze ist groß.

Witten..  Das Streetball-Turnier der TG Witten geht in die vierte Runde. Am Samstag (ab 12 Uhr) bittet der Basketball-Oberligist wieder zur Korbjagd auf dem Freiplatz an der Jahnhalle. Das Hobbyturnier erfreut sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit und dürfte wohl auch diesmal etliche Sportler anlocken.

Streetbasketball (gespielt wird in Dreier-Teams auf einen Korb) ist in Deutschland eine aufstrebende Sportart, die inzwischen auch große Unternehmen für sich entdeckt haben und attraktiv dotierte Spielserien sponsern. Bei der TG Witten geht’s da natürlich familiärer zu, wenngleich das Interesse am Turnier sehr hoch ist. „Letztes Jahr hatten wir über 30 Teams hier“, erklärt TG-Abteilungsleiter Jan Behler und fügt an, dass man auch am Samstag mit großem Zulauf auf dem Tartanboden rechnet. „Zwar sind bis jetzt noch nicht ganz so viele Zusagen eingegangen, doch das ändert sich noch“, ist er sich sicher.

Anmeldungen auch Samstag möglich

Denn Mannschaften, die aus maximal vier Spielern bestehen dürfen (drei Feld-, ein Ersatzspieler), können bis zum Turniertag entweder auf dem eigens eingerichteten Internetauftritt unter www.3gegen3.de oder am Samstag bis 12 Uhr bei der Turnierleitung angemeldet werden (Anmeldegebühr 5 Euro pro Person). Da gibt es naturgemäß viele Kurzentschlossene. „Das war schon immer so“, lässt Behler wissen. Gleichzeitig sind die Teilnehmerplätze allerdings begrenzt. „Wir rechnen wieder mit 30 bis 35 Teams. Ab 40 wird’s schon sehr voll, da ist unsere Kapazität dann ausgelastet“, sagt er. Die Online-Anmeldung sei zwar unverbindlich, aber nur dort angemeldete Mannschaften hätten einen sicheren Startplatz.

Ohnehin ist die Organisation des Tagesevents für den Abteilungsleiter und die freiwilligen Helfer natürlich anspruchsvoll, wenngleich die Turngemeinschaft in der Vergangenheit Planungsgeschick bewies. So wird man auch diesmal wieder für stimmungsvolle Musik sorgen sowie Zuschauer und vor allem die Sportler mit Köstlichkeiten und kühlen Erfrischungsgetränken versorgen. „Zudem haben wir uns diesmal schon im Vorfeld Gedanken über den Spielplan im Hinblick auf verschiedene Teilnehmerzahlen gemacht“, sagt Behler. So möchte man für einen noch reibungsloseren Ablauf sorgen. Neben den Anmeldungen in letzter Minute müssen auch die verschiedenen Spielklassen berücksichtigt werden. Für die Klassen Herren, Damen, Mixed (mindestens eine Feldspielerin), Jugend (bis 20 Jahre) und Amateur (ohne Vereinserfahrung) können sich Interessierte eintragen. So sollen Basketball-Cracks sowie Einsteiger gleichermaßen auf ihre Kosten kommen und eine gewisse Chancengleichheit gewährt werden.

Die Rahmenbedingungen für ein tolles Streetball-Turnier sind also gegeben, nun muss nur noch Mutter Natur mitspielen. „Gutes Wetter ist bestellt und ich bin überzeugt davon, dass das auch geliefert wird“, flachst Behler. In der Tat winken am Turniertag laut den Wetterfröschen Temperaturen über 30 Grad.