Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball - Landesliga

Teamabend contra Stimmungstief

12.10.2012 | 18:16 Uhr
Teamabend contra Stimmungstief
Zwei Niederlagen in Serie gab’s zuletzt für Hakan Ören (re.) und den SV Herbede.Foto: Fischer

Herbede. Es läuft derzeit wirklich alles andere als rund beim Landesligisten SV Herbede: Zwei Spiele in Folge verloren, mehr als drei Stunden kein eigenes Tor erzielt - die Brust der Truppe von Trainer Marco Held ist vor der Partie gegen Teutonia SuS Waltrop (Sonntag, 15 Uhr, Herbeder Sportplatz) schmaler geworden.

„Die Stimmung ist bei uns ein wenig im Keller“, meinte auch Co-Trainer Guido Silberbach. Kurzfristige Maßnahme, um daran etwas zu ändern: Am Freitag geht’s zum Mannschaftsabend ins Dorf Münsterland - vielleicht hilft das, die Fußballer-Seelen wieder aufzupeppen. „Wir müssen uns einfach eingestehen, dass es derzeit nicht reicht, um ganz vorne mitzuspielen“, so Silberbach. Vom glänzenden Saisonauftakt (abgesehen vom 0:1 gegen Hombruch) ist nicht mehr viel übrig geblieben. Zuletzt beim 0:2 in Stockum war die Leistung einfach unterirdisch.

„Es geht für uns jetzt erstmal nur darum, Punkte zu sammeln - damit wir nicht noch unten ‘reinrutschen“, ist Guido Silberbach ganz Realist bei nur sechs Zählern Vorsprung auf die gefährdete Tabellenregion. „Das fing schon im Spiel gegen Marten an - da ist eine gewisse Selbstverständlichkeit eingetreten“, erinnert sich der „Co“ an das wackelige 6:4 nach einer vermeintlich souveränen 6:0-Führung gegen die Mannschaft, die den Herbedern den Sprung in die Aufstiegs-Relegation verbaut hatte.

„Irgendwie“, so Silberbach, „scheinen einige derzeit nicht hundertprozentig bei der Sache zu sein.“ Ein Punkt aus den letzten drei Spielen hat die Mannschaft merklich verunsichert - hinzu kommt nun auch noch erschwerend, dass der Kader durch einige Ausfälle immer mehr zusammenschmilzt. Dennis Harm (Urlaub), Marvin Pänkert (Bänderanriss) und Tamer Aydin fehlen definitiv, sehr fraglich sind Sebastian Kleine (Grippe), Daniel Beckmann (Zerrung) und Musa Colak. Auch Sturm-„Notnagel“ Guido Silberbach (Gürtelrose) hat’s erwischt - absolutes Sportverbot. Da bleibt vor allem in der Offensive nicht mehr allzu viel übrig, zumal auch Osman Öztürk erst ab November spielberechtigt ist. Gegen Waltrop geht’s somit vermutlich allein über den Kampf - da drohen 90 intensive Minuten.

Oliver Schinkewitz



Kommentare
Aus dem Ressort
Goldmedaille entschädigt Lutz Behrla
Judo
Diese Bilanz konnte sich wirklich sehen lassen: Gleich fünf Medaillen brachten die Judoka der Sport-Union Annen von den Westdeutschen Meisterschaften in Wattenscheid mit zum Kälberweg. Obendrein gab’s noch dreimal Edelmetall für Kämpfer mit Zweitstartrecht für die SUA.
Heinrichs Team bleibt dran
Ringen
Mit einem weiteren souveränen 20:14-Erfolg beim Vierten TuS Bönen 01 setzte Ringer-Verbandsligist RG Annen/Heros Dortmund den kampffreien Tabellenzweiten KSV Jahn Marten unter Druck. „Wir greifen noch einmal an“, hatte Trainer Christian Heinrich angekündigt – und Wort gehalten.
Jentsch ein glückloser „Joker“
Tischtennis
Da war mehr drin für die „Eisenbahner“: Im für den Aufstiegskampf so wichtigen Duell mit dem Tabellennachbarn TTC GW Bad Hamm II zog der ETSV Witten am Samstagabend mit 6:9 den Kürzeren. Vor allem Ersatzmann Christoph Jentsch war dabei vom Pech verfolgt.
Fast 500 Zuschauer sehen spannende Endspiele
Jugendfußball-Kreispokal
Faire Spiele, zahlreiche Zuschauer und eine faustdicke Überraschung: Besser hätte der Finalspieltag im Jugendfußball-Kreispokal aus Sicht des Veranstalters SV Herbede nicht laufen können. Am Ende gingen die fünf Titel an fünf verschiedene Vereine.
Silber als Lohn für die „Götter“
Showtanz
Ausprobiert hat sie in ihrem jungen Sportler-Leben schon eine ganze Menge. War vielversprechende Leistungsturnerin, Sportgymnastin und Jazztänzerin. Doch seit Franziska Malz der Marler Showdance-Formation „Per Se“ angehört, fühlt sie sich erst so richtig angekommen, ist mit Feuereifer und Hingabe...
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Stockumer Heimniederlage
Bildgalerie
Witten Sport
Bommern gewinnt Derby
Bildgalerie
Witten
Schulmeisterschaft
Bildgalerie
Judo
RFC Witten kämpft die Gäste nieder.
Bildgalerie
Klarer Sieg