Tatjana Kortmann holt Vizetitel in ihrer Altersklasse

Foto: Haenisch / waz fotopool

Witten..  Zum zweiten Mal hat im Rheinauhafen in Köln die Aquathlon Europameisterschaft der Elite und der Altersklassen stattgefunden. Tatjana Kortmann vom Triathlon Team TG Witten feierte den Vizetitel in ihrer Altersklasse und landete in der Gesamtwertung auf dem vierten Platz.

2,5 Kilometer Laufen, 1 Kilometer Schwimmen und nochmals 2,5 Kilometer Laufen stehen im Aquathlon auf dem Programm. Aufgrund einer zu niedrigen Wassertemperatur wurde das Format am Wettkampftag zu einem Swim and Run (1 Kilometer Schwimmen und 5 Kilometer Laufen) geändert. Der vermeintliche Vorteil des bekannteren Formats mit Kortmanns stärkster Disziplin zu Beginn sollte sich allerdings nicht bestätigen.

Auf den ersten 200 Metern schwammen zehn Frauen nebeneinander wie auf einer Linie. „Zu Beginn des Rennens habe ich mich über die schwimmstarke Konkurrenz richtig erschrocken“, so Kortmann nach dem Rennen. Gerade die breit aufgestellten Engländerinnen sollten Kortmann im Wasser zu schaffen machen. Nach einer Nettoschwimmzeit von 14:33 Minuten ging sie als Zwölfte aus dem Wasser. Mit der zweitbesten Wechselzeit konnte sie sich bereits in der Wechselzone in ihrer Altersklasse auf den zweiten Rang vorschieben.

Auf der Laufstrecke lief es für Kortmann dagegen ungewohnt gut. So arbeitete sie sich von Rang elf auf Rang vier vor. An der Dritten aus England, die Kortmanns Altersklasse gewann, war an diesem Tag allerdings kein vorbeikommen. „Ein tolles Erlebnis, an einem Wettkampf mit Menschen aus 18 Nationen in ihren jeweiligen Nationeneinteilern teilzunehmen“, bilanzierte Kortmann zufrieden. Foto: Joachim Haenisch