Talente erneut auf dem Parkett

Die B-Jugendlichen des TuS Stockum (rot) gehen als amtierender Stadtmeister ins Turnier.
Die B-Jugendlichen des TuS Stockum (rot) gehen als amtierender Stadtmeister ins Turnier.
Foto: WAZ FotoPool
B-, D- und F-Junioren erspielen an diesem Wochenende ihre Titelträger beim Sparkassen Hallencup in der Husemanhalle.

Witten..  Gute Stimmung darf man am Wochenende wieder in der Husemannhalle erwarten, wenn B-, D-, und F-Junioren das Parkett zum glühen bringen, um die letzten Jugendtitel beim Sparkassen Hallencup auszuspielen.

Den Auftakt machen am Samstag die D-Junioren (ab 10 Uhr). Jeweils drei Teams ziehen aus jeder der beiden Gruppen in die Zwischenrunde ein. In der Gruppe A bekommt’s Titelverteidiger SV Bommern mit dem TuS Ruhrtal, Ausrichter SV Herbede sowie dem TuS Stockum und Qualifikant TuRa Rüdinghausen II zu tun. Die TuRa Reserve profitierte vom Rückzug der D2-Junioren des FSV Witten, die eigentlich in dieser Gruppe an den Start gehen sollten und dürfte es ebenso schwer haben die Zwischenrunde zu erreichen, wie die „Zweite“ des SV Bommern, die in der Gruppe B auf Vorjahresfinalist FSV Witten, den VfB Annen, TuRa Rüdinghausen und den TuS Heven trifft.

Im Anschluss an die Vorrunde der D-Jugendlichen sind die B-Junioren an der Reihe, die am Samstag bereits ihren Titelträger ermitteln (ab 14.30 Uhr). Gruppe A wird aus dem FSV Witten, den SF Schnee, dem VfB Annen und dem SV Herbede gebildet. In der Gruppe B hofft der amtierende Stadtmeister TuS Stockum neben der SpVgg. Witten, dem SV Bommern II und TuRa Rüdinghausen ins Halbfinale einzuziehen. Dort könnte es dann zur Neuauflage des Finals von 2014 zwischen dem TuS und dem FSV Witten II kommen, der sich in der Gruppe C dazu allerdings gegen den TuS Heven und den SV Bommern durchsetzen muss. Denn nur die Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite aus den Gruppen A und B ziehen in die Semifinalpartien ein. Das Finale steigt dann um 19.05 Uhr.

Den Schlusspunkt setzen dann am Sonntag die F-Junioren. Das Auftaktmatch bestreiten der SV Herbede und TuRa Rüdinghausen in der Gruppe A (13 Uhr). Dort hoffen auch Vorjahressieger VfB Annen, der SV Bommern II und die „Zweite“ des TuS Heven auf ein Halbfinal-Ticket. Vor allem bei den Annenern dürfte man ob einer möglichen Titelverteidigung hochmotiviert sein. In der Parallelgruppe träumen der TuS Stockum, TuRa Rüdinghausen II, der FSV Witten sowie der Nachwuchs aus Bommern und Heven vom Titel. Dazu muss man aber mindestens den zweiten Platz belegen und sich in den Halbfinals durchsetzen. Für 17.10 Uhr ist dann das Endspiel mit anschließender Siegerehrung angesetzt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE