Tag der offenen Tür für Bechterew’ler

Witten..  Die Wittener Selbsthilfegruppe Morbus Bechterew startet am Samstag, den 11.Juli, von 11 bis 15 Uhr in der Ringerhalle der Sport-Union Annen am Kälberweg einen Tag der offenen Tür. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „Fit werden und mobil bleiben in der Selbsthilfe“.

Präsentiert werden dabei viele sportliche Mitmach-Angebote für Bechterew’ler und interessierte Bürger, die sich einfach mal ausprobieren wollen. Zum Beispiel Gymnastik mit und ohne Geräte, Ball- und Geschicklichkeitsspiele, Entspannungsübungen und Nordic Walking. „Wir möchten an diesem Tag zeigen, was wir für unsere Mitglieder alles anbieten. Von Reha-Sport über Stickwalking bis Volleyball gibt es eine riesige Palette, aus der jeder nach Bedarf auswählen kann“, erklärt Gruppensprecher Rainer Dietrich. Außerdem stehen an diesem Tag ein Gesundheitsvortrag und ein Informationsfilm über die Erkrankung und ein Imagefilm auf dem Programm.

Morbus Bechterew ist eine chronisch entzündliche Erkrankung - vor allem der Wirbelsäule. Sie zählt zu den rheumatischen Erkrankungen und gilt bisher als nicht heilbar. Sie verläuft in Schüben und ist mit starken Schmerzen verbunden. Die Wirbelsäule kann sich versteifen und verkrümmen, der aufrechte Gang ist dann unmöglich. Bewegung ist die beste Hilfe, um der Versteifung vorzubeugen.