SVH II verschenkt Punkte gegen Linden-Dahlhausen

Bochum.. SG Linden-Dahlhausen -
SV Herbede II 1:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 Buth (2.), 1:1 (9.).

Für die Elf von Trainer Markus Zybon war die Fahrt nach Bochum nicht von Erfolg gekrönt. Mit einem 1:1 (1:1) musste man sich am Ende gegen die SG Linden-Dahlhausen zufrieden geben. Den Treffer für die Stausee-Kicker erzielte Christian Buth.

Dabei fing die Partie verheißungsvoll an. Gleich die erste Großchance wurde verwertet. Martin Moczek setzte sich stark über die linke Seite durch und fand mit Buth einen Abnehmer. Der „drosch“ das Leder aus dreizehn Meter unhaltbar in die Maschen - 1:0 (2.). Doch keine sieben Minuten später klingelte es im Kasten der Herbeder. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung spielten die Bochumer Gastgeber den Ball clever in die Tiefe. Stürmer Stephan Meinzer besorgte den Rest - 1:1 (9.). Ab dem Zeitpunkt ging für die Wittener gänzlich wenig und man hatte Glück, dass es am Ende für einen Punkt reichte.

Für Trainer Zybon war die Vorstellung seiner Mannschaft inakzeptabel: „Heute bin ich ziemlich sauer über die Leistung meiner Spieler. In der Verfassung, in der sich Linden-Dahlhausen heute präsentiert hat, waren drei Punkte einfach Pflicht. Dass bei den Jungs die letzte Anspannung nicht mehr vorhanden ist, kann ich nachvollziehen, aber dass man sich auf dem Feld so gehen lässt und emotionslos spielt, dass ist auf gar keinen Fall okay.“