SV Herbede präsentiert sich schon gut in Schuss

Herbede.. SV Herbede -
SC Post Altenbochum 4:2 (2:0)

Torfolge: 1:0 Zimmer (36.), 2:0 Kleine (44.), 3:0 Pänkert (63.), 4:0 Karisik (59.), 4:1 (74.), 4:2 (84.).

Eine torreiche Testbegegnung bestritt der SV Herbede am Sonntag auf eigenem Platz gegen den SC Post Altenbochum. Nach unterhaltsamen 90 Minuten hieß es 4:2 (2:0) für den Landesligisten.

„Das war für den Aufgalopp schon ganz okay“, meinte Co-Trainer Guido Silberbach nach der Partie. Auf der Bank vertrat er seinen „Chef“ Marco Held, der beruflich im Polizeieinsatz unterwegs war in der 3. Bundesliga. Unglückliche Szene schon kurz nach dem Anpfiff: Daniel Beckmann knickte um, musste frühzeitig wegen einer Sprunggelenks-Verletzung vom Feld. Erstmals im Herbeder Dress spielte am Sonntag Neuzugang Ümran Sisman (zuletzt SV Steinkuhl), den der SVH kurzfristig verpflichtet hatte.

Tore gab’s erst spät in Abschnitt eins: Julian Zimmer brachte sein Team mit 1:0 in Führung, Kapitän Sebastian Kleine legte per Direktschuss sehenswert nach - 2:0 (44.). Die Herbeder hatten den Bezirksligisten sicher im Griff, erhöhten Mitte der zweiten Spielhälfte durch Treffer von Marvin Pänkert (63.) und Rückkehrer Elvis Karisik (74.) auf 4:0, ehe sie in der Defensive ein wenig nachlässig wurden. Altenbochum nutzte dies zu zwei Toren in der Schlussphase, doch der 4:2-Erfolg für die Wittener in ihrem ersten Test ging völlig in Ordnung.