SV Bommern sichert sich beide Pokale

Im Finale der E-Junioren setzte sich der SV Bommern (grün) mit 2:1 gegen den FSV Witten (gelb) durch und holte sich so den Freundschaftspokal.
Im Finale der E-Junioren setzte sich der SV Bommern (grün) mit 2:1 gegen den FSV Witten (gelb) durch und holte sich so den Freundschaftspokal.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Sowohl die F- als auch die E-Junioren triumphieren in der Halle.

Witten..  Kurz vor Ostern veranstaltete der FSV Witten in der Husemannhalle für F- und E-Junioren den Freundschaftspokal. Zahlreiche Teams aus Witten und der näheren Umgebung gingen an den Start. In beiden Turnieren konnte sich der SV Bommern 05 den Sieg sichern.

Im Feld der F-Junioren überzeugten die Wittener Mannschaften auf ganzer Linie. Der SVB sicherte sich hinter der SG Vorhalle den zweiten Rang in der Vorrunde und traf so im Halbfinale auf die Junglöwen, die sich in ihrer Gruppe mit drei Siegen souverän den ersten Rang erkämpft hatten. In der Vorschlussrunde gaben dann jedoch die Grün-Weißen klar den Ton an, die den FSV sicher mit 4:1 besiegten. Im anderen Semifinale besiegte Vorhalle die JSG Wengern-Esborn. Für den Ausrichter FSV gab es jedoch im Spiel um den dritten Platz noch ein Happyend, in dem man die JSG vom Punkt besiegte. Im Finale boten sich Bommern und Vorhalle einen hochkarätigen Schlagabtausch. Das bessere Ende hatten die Wittener, die sich knapp mit 2:1 durchsetzten.

Im Turnier der E-Junioren gab es sogar ein rein Wittener Finale. Der SV Bommern hatte sich in der Gruppe Rang zwei gesichert. Im Halbfinale behielt man in einer torreichen Partie mit 4:3 die Oberhand gegen den Hombrucher SV. Auch für den FSV Witten hatte es in der Gruppenphase nur zu Rang zwei gereicht. Doch in der Vorschlussrunde setzte man sich mit 2:1 gegen den TuS Hattingen durch. Die Hattinger sicherten sich im kleinen Finale mit einem Sieg im Neunmeterschießen immerhin noch den dritten Rang. Im Endspiel legte der SVB schnell eine 2:0-Führung vor. Zwar gelang dem FSV noch der Anschlusstreffer, der Sieg war den Bommeranern jedoch nicht mehr zu nehmen.