SV Bommern im Torrausch

Deutlich überlegen waren Daniel Müller (li.) und der SV Bommern auch am Sonntag im Testspiel gegen die DJK TuS Ruhrtal. Die Gastgeber setzten sich mit 7:0 durch - und hätten sogar noch höher gewinnen können.
Deutlich überlegen waren Daniel Müller (li.) und der SV Bommern auch am Sonntag im Testspiel gegen die DJK TuS Ruhrtal. Die Gastgeber setzten sich mit 7:0 durch - und hätten sogar noch höher gewinnen können.
Foto: Haenisch / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Salkanovic-Elf präsentiert sich bei Testspielen binnen 24 Stunden in bestechender Frühform. 7:0-Sieg gegen A-Ligist TuS Ruhrtal.

Bommern..  Was für eine Wochenende für die Kicker des SV Bommern 05. Am Samstag fegte man zunächst die Sportfreunde Schnee von der eigenen Platzanlage und am Sonntag ging’s mit schweren Beinen A-Ligist DJK TuS Ruhrtal an den Kragen.


SV Bommern 05 - SF Schnee 8:0 (2:0). Eine eindeutige Angelegenheit war - wie zu erwarten - das Duell zwischen dem Bezirks- und dem B-Ligisten. Obwohl sich die Bommeraner in der ersten Halbzeit noch relativ schwer taten gegen die konsequent verteidigenden Schneer. So war es Holger Schumacher, der mit einem präzise gezirkelten Freistoß in der 16. Minute den Abwehrriegel der Sportfreunde zum ersten Mal knackte. Für das 2:0 sorgte SVB-Rückkehrer Benjamin Schröder.

Nach dem Seitenwechsel machten sich bei den Gästen mit zunehmender Spieldauer die konditionellen Defizite bemerkbar. Jetzt hatte Bommern leichtes Spiel, erhöhte durch Patrick Bräuer und Florian Brommer auf 4:0. In der Schlussphase brach Schnee dann vollends zusammen, kassierte vier Treffer binnen zehn Minuten - u. a. einen Doppelschlag von Mittelfeld-Regisseur Michael Kraus.

Torfolge: 1:0 Schumacher (16.), 2:0 Schröder (27.), 3:0 Bräuer (48.), 4:0 Brommer (62.), 5:0, 6:0 Kraus (70., 73.), 7:0 Schröder (76.), 8:0 Berghaus (80.).


SV Bommern 05 - DJK TuS Ruhrtal 7:0 (6:0). Die Kicker des TuS Ruhrtal dürften sich zumindest im ersten Durchgang ein bisschen wie im falschen Film gefühlt haben. In Dampfwalzenmanier rollten die Bommeraner Hausherren über die Gäste aus dem Stadtzentrum hinweg. Daniel Müller besorgte nach schöner Flanke von Tim Herbrechter mit seinem ersten Ballkontakt die ganz frühe Führung, ehe Mischa Berghaus nur sieben Minuten später schon auf 2:0 erhöhte. Patrick Bräuer und der quirlige Michale Kraus schraubten binnen zwei Minuten den Spielstand sogar auf 4:0 und als Timo Karczewski und Sebastian Janek noch vor der Pause das halbe Dutzend voll machten, gingen die Köpfe beim TuS Ruhrtal endgültig nach unten. Lediglich eine Torgelegenheit durch Andreas Hanke verbuchten die Gäste.

In der Pause wechselte SVB-Coach Semin Salkanovic gleich vier Mal, so dass der Spielfluss in der Folge ein wenig flöten ging. „Der letzte Pass kam einfach nicht an“, meinte der Trainer. Daniel Müller besorgte kurz vor Ende noch den 7:0-Endstand. „Das hat diese klasse Trainingswoche toll abgerundet“, war Salkanovic im Anschluss rundum zufrieden.