SUA-Ringer besiegen Tabellennachbarn

Das Duell der vorher punktgleichen Tabellennachbarn zwischen SU Annen und AC Hörde 04 ging mit 26:19 an die Gastgeber vom Kälberweg, die mit einer guten Teamleistung den vierten Tabellenplatz zum Hinrundenabschluss verteidigten und jetzt eine positive Bilanz vorzuweisen haben (8:6). Sieggarant der SUA war einmal mehr Routinier Peter Jezierski: 13 und 21 Jahre jünger waren seine (jeweils etwa zehn Kilo leichteren) Gegner in der Klasse bis 98 Kilogramm. Im griechisch-römischen Stil siegte er nach 4:37 Minuten mit technischer Überlegenheit, den Freistilkampf gewann er nach sechs Minuten mit 12:5 Punkten (2:0) – so lange Zeit stand kein anderer Kämpfer auf der Matte.

Celik überzeugt mit acht Punkten

Da die Gäste die beiden unteren Gewichtsklassen unbesetzt ließen, musste Chico Elmar Goepel gar nicht auf die Matte, um 8:0 Punkte einfahren zu können, in der Klasse bis 61 Kilogramm boten auch die Gastgeber keinen Athleten auf – nicht, dass es ins Gewicht gefallen wäre. So stand es zu Beginn des zweiten Durchgang schon 20:8 für SUA, die den Sieg dank des zweiten Erfolgs von Jezierski und auch dank Umut Celik einfuhren: Er sammelte zweimal vier Punkte und hatte entscheidenden Anteil am Sieg.

Am kommenden Wochenende kommt zum Rückrundenauftakt die RG Sende/Bielefeld. Glückt die Revanche für die Pleite beim Saisonauftakt, stehen SUA und Bielefeld punktgleich auf Tabellenplatz drei.