Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Judo

Spitzenplatz souverän verteidigt

25.05.2015 | 14:08 Uhr
Spitzenplatz souverän verteidigt
Da gibt’s kein Entkommen mehr: Kristin Büssow (re.) hat Bottrops Andrea Berghaus sicher im Haltegriff und sorgt für die 4:1-Führung.Foto: Winfried Labus

Bottrop.   Dritter Kampftag, dritter Sieg: Die Judo-Damen der SU Annen bleiben nach dem 10:4-Erfolg über die DJK Adler Bottrop Spitzenreiter im Bundesliga-Norden.

DJK Adler Bottrop -
SU Annen 4:10

Unterbewertung: 31:82.

Mit einer ganz soliden Leistung wahrten die Bundesliga-Damen von der Sport-Union Annen auch am dritten Kampftag ihre weiße Weste. Beim Aufsteiger DJK Adler Bottrop setzte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Möller deutlich mit 10:4 durch und geht als Spitzenreiter in die Sommerpause, nach der das wegweisende Duell mit der PSG Brandenburg wartet.

Für den Wittener Coach war es ein vergleichsweise entspannter Samstagnachmittag - vergleichbar mit dem beim ebenso glatten Heimsieg gegen den PSV Duisburg. „Anfangs hatte ich aber das Gefühl, dass die Spannung bei den Mädels nicht ganz so hoch war“, krittelte Daniel Möller zumindest ein bisschen. Nichtsdestotrotz war er nach dem 10:4-Erfolg und der damit verbundenen erneuten Qualifikation für die Bundesliga-Endrunde natürlich vollauf zufrieden. „Einige Kämpfe waren wirklich sehenswert“, meinte der 28-Jährige zu Recht. Vor allem eines der Annener Eigengewächse machte in Bottrop nachhaltig auf sich aufmerksam.

Allerdings begann der Kampftag mit einem Rückstand für die SUA-Damen. Denn im ersten Duell hatte es Sarah Mäkelburg (-78 kg) ausgerechnet mit der Niederländerin Evelien Donkers zu tun - und die hatte zuvor immerhin schon Brandenburgs Annika Heise, ehemals DJB-Auswahlkämpferin, bezwungen. Nach rund zweieinhalb Minuten war das Gefecht beendet - mit einem klassischen Konter erwischte Donkers das Wittener U 20-Talent. „Solche Kämpfe sind eine wichtige Erfahrung für Sarah, gerade daraus wird sie weiter lernen“, so Möller.

Es sollte der einzige Bottroper Zähler im ersten Durchgang bleiben, denn im Anschluss untermauerten die SUA-Damen ihre Ambitionen. Neuzugang Merle Grigo (-57 kg) sorgte abermals mit einer Würgetechnik für den Ausgleich, trotz einiger Mühe gegen Frederike Czichowski brachte Miriam Dunkel (-70 kg) ihr Team mit 2:1 in Führung. Ganz eilig hatte es 48-kg-Ass Maike Riehl bei ihrem 18-Sekunden-Triumph, und auch Schwergewichtlerin Kristin Büssow ließ gegen die robuste Andrea Berghaus keinerlei Fragen offen, sorgte per Haltegriff für die 4:1-Führung.

Einen der spektakulärsten Kämpfe lieferte dann SUA-Talent Sara Kesmen. In der 63-kg-Klasse zeigte sie gegen die Niederländerin Manon Derks Stehvermögen, setzte ihre Gegnerin vier Minuten lang konsequent unter Druck und gewann mit Shido-Vorteil (eine Strafe weniger als die Bottroperin). Vor der Pause ließ dann Nieke Nordmeyer (-52 kg) mit Waza-ari-Wertung das 6:1 gegen Sarah Hapke folgen.

Dementsprechend konnte Daniel Möller im zweiten Durchgang kräftig rotieren, ließ mit Sarah Mäkelburg, Sarah Hildebrand (-57 kg) und Lena Konsolke (-63 kg) gleich drei Annener Nachwuchs-Talente ‘ran. Zwar verließ das Trio jeweils als Verlierer die Matte, hinterließ aber dennoch einen ordentlichen Eindruck. Hildebrand unterlag beispielsweise nur nach Strafen mit 1:2 gegen die erfahrene Joana Euwens.

Für die Wittener Zähler im zweiten Durchgang zeichneten abermals Miriam Dunkel, Maike Riehl, Kristin Büssow und Nieke Nordmeyer verantwortlich, die somit jeweils doppelt punkteten. „Von der Einstellung her hat mir der zweite Durchgang besser gefallen. Sara Kesmen hat in ihrem zweiten Bundesliga-Kampf ihren ersten Sieg gefeiert, und auch Sarah Hildebrand hat überzeugt“, so der SUA-Coach.

Oliver Schinkewitz

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Fußball Bezirksliga
Bildgalerie
Witten
Bezirksliga: SV Herbede
Bildgalerie
Fotostrecke
Judo Bundesliga Herren
Bildgalerie
Witten
Judo Bundesliga Damen
Bildgalerie
Witten
article
10707090
Spitzenplatz souverän verteidigt
Spitzenplatz souverän verteidigt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/spitzenplatz-souveraen-verteidigt-id10707090.html
2015-05-25 14:08
Witten